Schwitzen

Venen- und Ödempatienten verzichten in der warmen Jahreszeit häufig ganz auf Kompressionsstrümpfe, da sie fürchten, unnötig zu schwitzen

Kompressionsstrümpfe und Schwitzen

Was hilft gegen Schwitzen bei Kompressionsstrümpfen?

Gerade im Sommer ist konsequente Kompressionstherapie wichtig. Schon ab einer Temperatur von etwa 23 Grad weiten sich die Venen zusätzlich, so dass es zu einer Verschlechterung des Krankheitsbildes kommt. Dieses Problem löst die richtige Wahl der Kompressionsversorgung.

Trocknen Kompressionsstrümpfe die Haut aus?

Die oberste Hautschicht ist bei Venenpatienten oft unterversorgt. Hautschüppchen lagern sich im Gestrick des Strumpfes ein, die beim Ausziehen sichtbar werden. Die Pflegecreme medi night beruhigt dann die Haut.

Kompressionsstrümpfe von medi

Clima Comfort in mediven Kompressionsstrümpfen beugt dem Hitzestau unter dem Strumpf vor und sorgt dafür, dass Feuchtigkeit schnell nach außen abtransportiert wird. Zusätzliche Abhilfe schaffen spezielle Hautpflegeprodukte von medi. Morgens auf die Haut aufgetragen überzeugt das medi day Gel durch seine erfrischend kühlende Wirkung. Für den kühlenden Effekt zwischendurch kann das Spray medi fresh direkt auf den Strumpf gesprüht werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zu mediven Kompressionsstrümpfen.

Kontakt Fachhandel

Sie sind Fachhändler und haben eine Frage? Unser medi Service-Center hilft ihnen gerne weiter.

Produkt-Tipp

Kompressionsstrümpfe von medi

Die ideale Kompressionsversorgung

Kompressionsstrümpfe

Kontakt für Patienten

Sie haben Fragen zu Ihrem medi Produkt oder wünschen Informationen zu verschiedenen Bereichen? Wenden Sie sich an den medi Verbraucherservice.

War dieser Artikel hilfreich?