Ellenbogenbandagen

Das Ellenbogengelenk schonend entlasten und unterstützen

Ellenbogenbandagen Epicomed medi Frisör

Mobil mit Ellenbogenbandagen

Der Ellenbogen verbindet Ober- und Unterarm zu einem Gelenk, das wir beugen, strecken und drehen können. Dabei wird der Ellenbogen täglich belastet – durch einfache bis anspruchsvolle Bewegungen wie Schreiben, Sport oder schweres Heben. Die Ellenbogenbandagen von medi ermöglichen eine entlastende Haltung des Arms und fördern den Heilungsprozess nach einer Verletzung.

Wann kommen medi Ellenbogenbandagen zum Einsatz?

Der Ellenbogen wird im täglichen Leben stark gefordert, denn er ist Teil der meisten Bewegungen. Ob beim Autofahren, während der Arbeit am Computer oder beim scheinbar ruhigen Lesen auf der Couch – immer ist der Ellenbogen beteiligt und hält, hebt, stützt oder zieht. Diese Belastung steigert sich noch, wenn sportliche Aktivitäten hinzukommen.

Beim Sport, nach einer OP und im Alltag – schneller fit mit Ellenbogenbandagen

Schmerzen im Ellenbogen entstehen aus ganz unterschiedlichen Gründen und betreffen Männer wie Frauen in allen Altersklassen. Die Ursachen reichen von einer Falsch- oder Überbelastung bis hin zu Entzündungen oder einer Verletzung nach einem Unfall. Am bekanntesten ist wohl der umgangssprachliche „Tennisarm“, eine Erkrankung des Sehnenansatzgewebes, die Sportler ebenso haben können wie auch Handwerker oder Musiker. Weitere Krankheitsbilder sind die Entzündung des Gelenks durch Arthrose und chronische oder postoperative Reizzustände.

Die Ellenbogenbandagen von medi können Schmerzen lindern, Schwellungen verringern und entlasten und stabilisieren Gelenke und Muskeln. Integrierte Massagepelotten und das kompressive Gestrick unterstützen die Heilung. Durch das Gurtband kann die Bandage individuell an den Arm angepasst werden. Die spezielle Strick- und Verschlussform im Beugebereich ermöglichen einen komfortablen Sitz.