lipomed®: Medizinische Kompressionsbekleidung

Nach einem plastisch-ästhetischen Eingriff ist es sehr wichtig, für eine bestimmte Zeit kompressive Kleidung zu tragen: Sie trägt dazu bei, das Operationsergebnis zu sichern. Erhalten Sie hier einen Überblick über medizinische Kompressionsbekleidung von medi.

lipomed®: Medizinische Kompressionsbekleidung

Medizinische Kompressionsbekleidung nach Schönheits-OPs

lipomed® ist Kompressionskleidung von medi. Sie sichert das operative Ergebnis nach plastisch-ästhetischen Eingriffen, zum Beispiel nach: Liposuktion und Liposculpture (Fettabsaugung), Abdominoplastik (Bauchdeckenstraffung) oder Mammaaugmentation, -reduktion und Mastopexie (Brustvergrößerung, -verkleinerung oder  -straffung).  

lipomed® Kompressionsbekleidung erfüllt alle Anforderungen der geltenden Richtlinien für Medizinprodukte. 

Hinweis: Eine längere Tragedauer sollte nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. 

lipomed® Kompressionskleidung: Die Patienten profitieren von hohem Tragekomfort und Atmungsaktivität 

lipomed® zeichnet sich durch praktische Ausstattungsmerkmale, einfaches Handling und beste Verarbeitungsqualität aus. Die Produkte sind je nach Bedarf als Maßanfertigungen oder als Konfektionsware erhältlich. Sie sind latexfrei und deshalb atmungsaktiv sowie feuchtigkeitsdurchlässig.  

Warum nach einer Schönheits-OP Kompression so wichtig ist 

Um einer Dellenbildung nach einem plastisch-ästhetischen Eingriff vorzubeugen, ist eine Kompressionstherapie sehr wichtig. Durch Fettabsaugung zwischen Oberhaut und Fettgewebe entstehen dort „Lücken“. Wird jetzt nicht konsequent nachbehandelt, führt dies zur Wellenbildung der Haut. Die medizinisch korrekte Kompression unterstützt die Rückbildung gedehnter Haut und vermindert gleichzeitig die Bildung von Schwellungen (Ödemen) und Blutergüssen (Hämatomen).