Sprunggelenkbandagen

Effektiver Schutz für das Sprunggelenk

Sprunggelenkbandagen Levamed active medi Tänzerin

Sicher auftreten mit den Sprunggelenkbandagen von medi

Das Sprunggelenk verbindet den Unterschenkel mit dem Fuß. Beim Sport ist es besonders verletzungsanfällig. Verstauchungen oder Außenbandrisse sind oft die Folge, da die Muskulatur zum Ende der Sporteinheit ermüdet. Spezielle Bandagen stabilisieren das Gelenk und schützen den Knöchel bei fordernden Aktivitäten. Nach einer Verletzung unterstützen sie die Regeneration und das Abschwellen.

Verletzungen vorbeugen und das Gelenk stabilisieren

Sprunggelenkbandagen lindern Reizzustände und kommen auch bei der Nachbehandlung von Brüchen zum Einsatz, bei denen kein Gips notwendig ist. Die modernen Sprunggelenkbandagen sorgen mit ihrem kompressiven Gestrick und den integrierten Massagepelotten für eine bessere Durchblutung. Schwellungszustände können so reduziert werden.

Schneller fit mit Sprunggelenkbandagen

medi Bandagen sind so konzipiert, dass sie auch in Sportschuhen getragen werden können. Das elastische und atmungsaktive Material nimmt Feuchtigkeit sofort auf und leitet sie an die Oberfläche der Bandage, wo sie verdunstet. Die körpergerechte Passform sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Auch posttraumatische, postoperative oder chronische Reizzustände des Sprunggelenks können mit medi Bandagen behandelt werden.

War dieser Artikel hilfreich?