Kniebandagen

Kniebandagen von medi unterstützen bei verschiedenen Kniebeschwerden, unter anderem bei Gelenkerkrankungen und -verletzungen. Darüber hinaus können sie beim Sport getragen werden.

Kniebandagen von medi

Kniebandagen: Unterstützung bei Kniebeschwerden

Kniebandagen sind Hilfsmittel zur Weichteilkompression. Mit den hochwertigen Bandagen bietet medi ein breites Produkt-Angebot zur indikationsgerechten Kniebehandlung. Dabei stehen der Therapie-Erfolg und die Therapietreue immer im Vordergrund.

Bandagen für das Knie von medi: Entlastung und Stabilisierung für das Kniegelenk

Wer beispielsweise unter Instabilitäten im Kniegelenk, Patellaspitzensyndrom, Gelenkergüssen, Schwellungen, Reizzuständen, Gonarthrose, Arthritis oder Schmerzen im Knie leidet, sollte sich seinem behandelnden Arzt anvertrauen. Dieser entscheidet über den Einsatz einer Kniebandage und stellt bei Bedarf ein Rezept aus.

Das kompressive Gestrick der medi Kniebandagen kann die Propriozeption (Eigenwahrnehmung) verbessern. Dies fördert die körpereigene Führung und Stabilisierung des Gelenks. Kniebandagen unterstützen beim Abbau von Schwellungen (Ödeme, Hämatome) durch die integrierte 3D-Silikon-Pelotte. Durch die offene Einfassung des Patella-Silikonrings sorgen sie außerdem für einen spürbar geringeren Druck auf der Kniescheibe.

Dank atmungsaktiver und hautfreundlicher Materialien erleben Anwender von medi Kniebandagen einen hohen Tragekomfort: Die Comfort Zone mit Riffelstruktur und Diamantzentrum in der Kniekehle bietet ein angenehmes Tragegefühl.

Kniebandagen von medi lassen sich leicht anziehen und bleiben dank Rutsch-Stopp-System sicher am Bein.