Neue Kompressionsstrümpfe auf Rezept

So bleibt Ihre Kompressionstherapie immer wirksam 

Neue Kompressionsstrümpfe auf Rezept

Wie oft im Jahr bekomme ich medizinische Kompressionsstrümpfe auf Rezept?

In der Regel erstatten die gesetzlichen Krankenkassen zwei Versorgungen pro Jahr. Dabei übernehmen sie einen Großteil der Kosten. Bei täglichem Tragen und Waschen lässt der Kompressionsdruck langsam nach. Deshalb besteht die Möglichkeit, alle sechs Monate ein neues Paar Kompressionsstrümpfe – die sogenannte „Wiederversorgung“ – zu erhalten. Ihr Arzt kann Ihnen diese bei medizinischer Notwendigkeit verordnen.

Erhalte ich auch ein zweites Paar Kompressionsstrümpfe auf Rezept?

Wenn Sie Ihre Kompressionstherapie beginnen, kann Ihnen der Arzt unter anderem aus hygienischen Gründen zusätzlich zum ersten Paar ein zweites Paar medizinische Kompressionsstrümpfe verschreiben. Fachleute sprechen dann von der sogenannten „Wechselversorgung“.

Kann ich medizinische Kompressionstrümpfe auch ohne Rezept kaufen?

Wer mehr als ein beziehungsweise zwei Paar zur Auswahl haben möchte, kann Kompressionsstrümpfe auch ohne ärztliches Rezept im medizinischen Fachhandel kaufen. Die Kosten trägt der Patient dann selbst. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich beim Kauf von medizinischen Kompressionsstrümpfen hinsichtlich Strumpfart, Kompressionsklasse und Strumpfmaterial an den von Ihrem Arzt verordneten Kompressionsstrümpfen orientieren.

Woran merke ich, dass es Zeit für neue medizinische Kompressionsstrümpfe ist?

Wenn der Strumpf in seiner Wirkung nachlässt, unterstützen wir Sie gerne dabei, den Zeitpunkt Ihrer Wiederversorgung im Auge zu behalten: Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Online-Erinnerungsservice: Fünf Monate nachdem Sie Ihre Kompressionsstrümpfe erhalten haben, erinnern wir Sie per E-Mail, den nächsten Termin mit Ihrem Arzt zu vereinbaren. Dieser kann Ihnen bei Notwendigkeit ein neues Rezept für medizinische Kompressionsstrümpfe ausstellen.

Jetzt zum Erinnerungsservice anmelden