Spinomed Rückenorthese zur Therapie von Osteoporose Frau

Spinomed®

Wirbelsäulenaufrichtende Orthese

  • Wissenschaftlich nachgewiesene Wirksamkeit
  • Stärkung der Rumpfmuskulatur
  • Vorgeformte Schultergurte

Fachhändler finden   Medizinische Fachinformationen

Rückenorthese für die Therapie von osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen

Osteoporose, weitläufig auch unter dem Namen Knochenschwund bekannt, ist eine der häufigsten Alterserkrankungen. Bei der Therapie von osteoporotischen Wirbelkörperbrüchen kann diese Rückenorthese eingesetzt werden. medi Spinomed kräftigt die Rumpfmuskulatur und hilft dabei, den Rücken aktiv aufzurichten. Somit erfüllt die Spinomed Rückenorthese optimal die konkrete Empfehlung der aktuellen Leitlinie des Dachverbands Osteologie e. V. (DVO), wonach eine Rückenorthese eine wirbelsäulenaufrichtende Wirkung besitzen sollte. Durch die aufrechtere Haltung wird das Lungenvolumen gesteigert und die häufig in der Osteoporose auftretende Kurzatmigkeit reduziert.

Ergonomisch vorgeformte und flexible Schultergurte sorgen für eine optimale Passform der Orthese und verleihen ihr eine spürbare Leichtigkeit. In das weiche Material sind Löcher eingarbeitet, die die Luftzirkulation fördern. Flexibles und atmungsaktives Material im Bauchsegel sorgen für Passgenauigkeit und hohen Tragekomfort.

  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten
  • Verordnung durch den Arzt

Eigenschaften

Zweckbestimmung

  • Aktive Aufrichtung der Wirbelsäule durch Biofeedback-System.
  • Reduktion / Abbau der Schmerzen und Schwankneigung. 2,3
  • Verbesserung der Vitalkapazität und Lebensqualität. 2,3
  • Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur. 2,3
  • Verbesserung der Lungenfunktion. 2,3


Zweckbestimmung

Orthese zur aktiven Entlastung und Korrektur der Lendenwirbelsäule/Brustwirbelsäule in Sagittalebene.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Aluminium, Elastan, Polyester, Elastomer

Größen


Größen

XS
S
M
L
XL

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Alle Indikationen, bei denen eine  Entlastung und/oder Korrektur der LWS/BWS sowie Bewegungseinschränkung in Sagittalebene notwendig ist, wie z. B.:

  • Osteoporotische Wirbelkörperfraktur der Brust- und / oder Lendenwirbelsäule
  • Juveniler Morbus Scheuermann
  • Rundrücken mit chronischem Rückenschmerz

Kontra-Indikationen

  • Zur Zeit nicht bekannt.

23.15.04.4003

Osteoporotische Wirbelkörperfraktur der Brust- und / oder Lendenwirbelsäule
Wirbelsäulenaufrichtende Orthese mit einzigartiger, wissenschaftlich nachgewiesener Wirksamkeit gemäß DVO-Leitlinie.
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.15.04.4003

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Videos

20 Jahre Spinomed® - das Original

Effektive Osteoporose-Therapie mit Spinomed® Rückenorthesen

Spinomed® Orthese - Anleitung für Techniker

Kontakt für Fachhändler

Kontakt

Kontakt für Verbraucher

Kontakt Frau

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 14.00 Uhr

Diagnose & Therapie

Produkt Highlight

Argumentationshilfen und Informationen zur Verschreibung der Spinomed von medi

Der Markt ist mehr denn je in Bewegung und verlangt, Hilfsmittel im Einzelfall transparent dem Kostenträger zu vermitteln. Um Ablehnungen der Spinomed und Spinomed active zu vermeiden, geben wir Ihnen Argumentationshilfen und Informationen an die Hand:

Entsprechende Unterlagen können Sie unter ortho@medi.de abfordern.