Daumenorthesen medi Rhizomed Sport

Rhizomed®

Daumenorthese zur Immobilisierung

  • leichte Aluminiumkonstruktion für individuelle Anpassung
  • Einfache Handhabung durch offene Schlupfversion
  • therapiegerechte Mobilität durch Bewegungsfreiheit der Finger

Fachhändler finden   Medizinische Fachinformationen

Rhizomed® Daumenorthese fixiert das Daumengrund- und Sattelgelenk

Die Rhizomed® Orthese dient der Immobilisierung des Daumengrund- und Sattelgelenks. Durch die leichte Aluminiumkonstruktion kann die Orthese individuell an die Hand angepasst werden. Dank der offenen Konstruktion bleibt der Druck auf eine möglicherweise bestehende OP-Naht aus. Zudem ist die Handhabung der Daumenorthese sehr einfach. Rhizomed® sorgt außerdem für eine therapiegerechte Mobilität durch ausreichende Bewegungsfreiheit der Finger.

Rhizomed® kann bei allen Indikationen verwendet werden, bei denen eine Immobilisierung des Daumengrund- und Daumensattelgelenks notwendig ist. Beispiele sind:

  • Riss des Seitenbandes auf der Innenseite des Daumens (Ruptur des ulnaren Seitenbandes)
  • Verschleiß des Daumensattelgelenks (Rhizarthrose)
  • Reizzustände im Bereich des Daumengrund- und Daumensattelgelenks

Durch die Immobilisierung des Daumengrund- und Sattelgelenks der Rhizomed® Daumenorthese kann bewegungsbegleitender Schmerz verhindert werden.

  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten
  • Verordnung durch den Arzt

Eigenschaften

Wirkungsweise

  • Zuverlässige Immobilisierung des Daumengrund- und Sattelgelenks.
  • Bewegungsbegleitender Schmerz kann durch Immobilisierung der Daumengrund- und Sattelgelenke verhindert werden.
  • Kein Druck auf die OP-Naht durch offene Konstruktion.
  • Therapiegerechte Mobilität durch Bewegungsfreiheit der Finger.


Zweckbestimmung

Daumenorthese zur Immobilisierung des Sattel- und/oder Grundgelenks.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Aluminium, Polyamid

Größen


Größen

XS
S
M
L

Varianten

Links
Rechts

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Alle Indikationen, bei denen eine Immobilisierung des Daumensattel- und Grundgelenks notwendig ist, wie z. B.:

  • Ruptur des ulnaren Seitenbandes
  • Rhizarthrose
  • Reizzustände im Bereich des Daumengrund- und Daumensattelgelenks (konservativ, posttraumatisch, postoperativ)
  • Postoperative Ruhigstellung

Kontra-Indikationen

  • Instabiler Kapsel-/Bandapparat welcher eine sichere Fixierung in einem Gips erfordert
23.07.01.1006

Ruptur des ulnaren Seitenbandes
Aufgrund offener Konstruktion kein Druck auf OP-Wunde
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.07.01.1006

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Kontakt für Fachhändler

Kontakt

Kontakt für Verbraucher

Kontakt Frau

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 14.00 Uhr