M.4s OA Knieorthesen medi Physiotherapie

M.4®s OA

4-Punkt-Hartrahmen-Knieorthese zur Entlastung bei Gonarthrose

  • Schmerzreduktion und Wiedererlangung der Mobilität
  • Leichte Rahmen- und Gelenkkonstruktion
  • Große Entlastung des betroffenen Kompartiments

Fachhändler finden  Medizinische Fachinformationen

Hartrahmenorthese zur Entlastung des Kniegelenks

Ursache von Gonarthrose ist oftmals ein Knorpelschaden aufgrund von Achsenfehlstellungen. Dieser tritt insbesondere unter Belastung, also z. B. im Stehen und bei Bewegung auf. Mit der M.4s OA Entlastungsorthese von medi wird das Bein in der richtigen Achse gehalten und der Druck auf die schmerzhaften Bereiche wird verringert. Dies führt zu einer spürbaren Schmerzlinderung und sorgt für mehr Mobilität und Aktivität im Alltag.


  • Verordnung durch den Arzt
  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten

Eigenschaften

Produktvorteile

  • Entlastung des lateralen bzw. medialen Kompartments durch 3-Punkt-Prinzip

  • Schmerzentlastung durch Druckreduzierung auf der betroffenen Seite des Gelenks

  • Zuverlässige Stabilisierung des Kniegelenks durch 4-Punkt-Stabilisierungssystem

  • Sichere collaterale Stabilisierung durch festen Rahmen

  • Extensions- und Flexionsbegrenzung schützt vor unzuträglichen Gelenkbewegungen und entlastet verletzte Strukturen

  • Limitierungsmöglichkeiten:

  • Extension: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°

  • Flexion: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°, 60°, 75°, 90°

  • Immobilisierung: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°


Zweckbestimmung

Rahmenorthese zur Entlastung und Stabilisierung des Kniegelenks

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Avional, Verlours, Polyester, PU-Schaum


Größen


Größen

XS
S
M
L
XL
XXL

Varianten

Varus
Valgus
Links
Rechts

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Schwere mediale oder laterale Gonarthrose (mind. Grad III) in Verbindung mit komplexer Bandinstabilität
  • Unikompartimentelle Entlastung vor HTO (Brace-Test)
  • Zur Entlastung bei schmerzhaften Stressfrakturen (z.B. Tibiakopf)
  • Knorpelchirurgie / Knorpelplastik / Meniskusrefixation / Umstellungsosteotomie mit notwendiger postoperativer Entlastung des medialen oder lateralen Kompartiments
  • Starke Überlastung des medialen oder lateralen Kompartiments
  • Dauerhafte Entlastung, wenn eine OP kontraindiziert ist

Kontra-Indikationen

  • Beidseitige Gonarthrose
23.04.04.2003

Schwere mediale oder laterale Gonarthrose (mind. Grad III) in Verbindung mit komplexer Bandinstabilität
Zuverlässige Druckverschiebung und Entlastung betroffener Strukturen durch gelenknahe Varus- / Valgus-Einstellgelenke mit 3-Punkt-Prinzip. medi Sorglospaket: immer neue und auf Keimarmut geprüfte Orthese.
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.04.04.2003

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Videos

Gonarthrose Orthese medi M.4®s OA – Schulungsvideo für Fachpersonal