Frau Mann wandern Outdoor

medi PT control®

Softorthese zur Führung der Patellabewegung

  • Führung und Stabilisierung der Patellabewegung
  • physioglide Gelenk imitiert Roll-Gleit-Bewegung des Knies
  • kompressives medi Airtex+ Material für hohen Tragekomfort

Fachhändler finden  Medizinische Fachinformationen

medi PT control®: Knieorthese zur Korrektur und Sicherung des Patellagleitweges

medi PT control® dient der Führung und Stabilisierung der Patellabewegung. Das physioglide Gelenk der Orthese imitiert die Roll-Gleit-Bewegung des Knies und sorgt für einen sicheren Sitz am Bein. In Kombination mit dem kompressiven medi Airtex+ Material überzeugt das Produkt mit hohem Tragekomfort.

medi PT control® sichert mit dem patellaführendem Bügel den Patellagleitweg und wirkt einer Lateralisierung der Patella entgegen. Die Streckung (Extension) und Beugung (Flexion) des Knies lässt sich in bestimmten Umfängen einstellen. Die Knieorthese kommt bei allen Indikationen zum Einsatz, bei denen eine Korrektur und/oder eine Entlastung und Sicherung des Patellagleitweges in definierten Bewegungsumfängen notwendig ist. Das ist nach einer Patellaluxation zur konservativen oder postoperativen Therapie und bei einem patellofemoralen Schmerzsyndrom der Fall. Auch bei einem lateralen Malalignment und begleitender Knieinstabilität ist das Tragen von medi PT control® ratsam. Zudem kann medi PT control® nach einer retropatellaren Knorpelchirurgie angewendet werden.

medi PT control® gewährleistet dank der Silikon-Punkt-Beschichtung einen zuverlässigen und komfortablen Sitz am Bein. Das atmungsaktive medi Airtex+ Material wirkt thermoregulierend und punktet so mit Komfort. Abgerundet wird das Tragegefühl durch das hochwertige Netzmaterial im Bereich der Kniekehle. Das kompressive medi Airtex+ Material der medi PT control® kann die Wahrnehmung des Körpers (Propriozeption) verbessern. Dies wiederrum kann die körpereigene Führung und Stabilisierung des Kniegelenks unterstützen.

Ein besonderer Vorteil der Knieorthese: Das umfangreiche Set an Keilen zur Extensions- und Flexionsbegrenzung von medi PT control® erlaubt eine flexible Anpassung des Bewegungsbereichs in der Therapie. Die Keile in der Gelenkkonstruktion sind werkzeugfrei wechselbar.

Die medi PT control® Knieorthese ist in zwei Varianten erhältlich, als Schlupf- und Wickelversion. Die Handhabung ist denkbar einfach: Als Schlupfvariante wird das Produkt bequem über das Knie gezogen. Die Wrap-Variante ermöglicht ein Anziehen, ohne das Knie anzuwinkeln. Somit eignet sich die Patellaluxation Orthese für die unterschiedlichsten Anwender und bietet eine zuverlässige Sicherung des Patellagleitweges.


  • Verordnung durch den Arzt
  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten

Eigenschaften

Produktvorteile

  • Führung und Stabilisierung der Patellabewegung durch mitgleitenden Führungsbügel. Einer Lateralisierung der Patella wird entgegengewirkt.
  • Silikon-Punkt-Beschichtung unterstützt den sicheren Sitz am Bein
  • Hoher Tragekomfort durch medi Airtex+ Material mit intelligenter Thermoregulierung
  • Angenehmes Tragegefühl und hohe Atmungsaktivität durch Netzmaterial  im Bereich der Kniekehle
  • Das physioglide Gelenk ahmt die Roll-Gleit-Bewegung des Knies nach und unterstützt den sicheren Sitz am Bein.
  • Umfangreiches Keile-Set  zur flexiblen Extensions- und Flexionsbegrenzung
  • Leichte Handhabung: Wrap-Variante ermöglicht ein Anziehen ohne Anwinkeln des Knies
  • Als Schlupf- und Wrap-Variante erhältlich
  • Limitierungsmöglichkeiten:
    - Extension: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°
    - Flexion: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°, 60°, 75°, 90°
    - Immobilisierung: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°

Zweckbestimmung

Orthesen mit einstellbaren Gelenken zur Korrektur und Sicherung des Patellagleitweges.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Avonial, Polyamid, Elastan, Polyurethan


Größen


Größen

XS
S
M
L
XL
XXL

Varianten

Links
Rechts
Wrap Variante

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Alle Indikationen, bei denen eine Korrektur und/oder Entlastung und Sicherung des Patellagleitweges in definierten Bewegungsumfängen notwendig ist, wie z. B.: 

  • Nach Patellaluxation (konservativ / postoperativ)
  • Patellofemorales Schmerzsyndrom
  • Bei lateralem Malalignment und begleitender  Knieinstabilität
  • Nach retropatellarer Knorpelchirurgie

Kontra-Indikationen

Keine

23.04.05.2003

Patellaluxation
Sichere Führung und Stabilisierung der Patellabewegung durch mitgleitenden Führungsbügel.
Sichere Positionierung am Bein durch physioglide Gelenk.
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.04.05.2003

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung