Genumedi PT

Genumedi® PT

Kniebandage zur Verbesserung der Patellaführung

  • Pelotten zur Entspannung bzw. Aktivierung der Muskulatur
  • Einstellbares Gurtband
  • Geringerer Druck auf die Kniescheibe

Fachhändler finden  Medizinische Fachinformationen

Kniebandage zur Verbesserung der Patellaführung

Schmerzen im Knie, die mit der Kniescheibe (Patella) zusammenhängen, (z.B. bei patellofemoralem Schmerzsyndrom), stehen häufig in Verbindung mit einem Ungleichgewicht der Muskulatur bzw. einer Verkürzung der Oberschenkelmuskulatur. Die Genumedi PT arbeitet mit zwei Pelotten. Die Detonisierungspelotte zur Enspannung des äußeren Oberschenkelmuskels kann durch ein Gurtband individuell eingestellt und somit der Druck auf die Pelotte reguliert werden. Die Aktivierungspelotte aktiviert die innere Oberschenkelmuskulatur, führt die Patella und minimiert den Anpressdruck auf die Kniescheibe.
Als besonderen Service liegen jeder Genumedi PT Kniebandage ein Trainingsband sowie Anleitungen zu Übungen, die sich einfach zu Hause durchführen lassen, bei.


  • Verordnung durch den Arzt
  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten

Eigenschaften

Produktvorteile

  • Schmerzlinderung und Abbau von Schwellungen (Ödeme, Hämatome) durch integrierte Silikon-Pelotten

  • Detonisierung des M. vastus lateralis

  • Aktivierung des M. vastus medialis

  • Sichere Führung der Patella (Patella-Silikonring lateral verstärkt)

  • Spürbar geringerer Druck auf die Kniescheibe (offene Einfassung des Patella-Silikonrings)

  • Verbesserung der Propriozeption durch kompressives Gestrick


Zweckbestimmung

Orthesen zur Beeinflussung des Patellagleitweges

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Polyamid, Polyester, Elastan, Viskose


Größen

I
II
III
IV
V
VI
VII

Varianten

Links
Rechts
Extraweit

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Alle Indikationen, bei denen eine Beeinflussung des Patellagleitweges notwendig ist, wie z. B.:
  • Patellofemorales Schmerzsyndrom
  • Patella maltracking
  • Lateralisierung der Patella
  • Hypermobiler Patella
  • Malalignment
23.04.05.0012

Patellofemorales Schmerzsyndrom
Wiederherstellung des muskulären Gleichgewichts mittels Detonisierung des M. vastus lateralis über TrP1.
Minimierung des retropatellaren Drucks durch offene Einfassung des Patella-Silikonrings.
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.04.05.0012

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Videos

Die neue Genumedi® Kniebandage von medi – Weil Aktivität Lebensfreude ist

Kontakt für Fachhändler

Kontakt

Kontakt für Verbraucher

Kontakt Frau

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 14.00 Uhr

Patellofemorales Schmerzsyndrom

Physio-Übungen