Heparin

Kombination physikalischer und medikamentöser Maßnahmen

Heparin zur Thromboseprophylaxe

Wenn der Patient mit Heparin versorgt wird, sind dann medizinische Thromboseprophylaxestrümpfe überhaupt notwendig?

Generell wird die Kombination physikalischer und medikamentöser Maßnahmen empfohlen. Bis auf wenige Ausnahmen ist die Versorgung der Patienten mit Thromboseprophylaxestrümpfen und die Gabe eines Antikoagulantiums (z. B. Heparin) die sicherste Maßnahme zur Reduktion der venösen Thromboseinzidenz.

Kontakt Fachhandel

Sie sind Fachhändler und haben eine Frage? Unser medi Service-Center hilft Ihnen gerne weiter.

Produkt-Tipp

Klinische Kompression

Medizinische Thromboseprophylaxestrümpfe

Klinische Kompression

Kontakt für Patienten

Sie haben Fragen zu Ihrem medi Produkt oder wünschen Informationen zu verschiedenen Bereichen? Wenden Sie sich an den medi Verbraucherservice.

War dieser Artikel hilfreich?