Allergische Reaktionen MTPS

Geringes bis sehr geringes Allergiepotential

Allergische Reaktionen bei medizinischen Thromboseprophylaxestrümpfen

Lösen medizinische Thromboseprophylaxestrümpfe allergische Reaktionen aus?

Alle von medi gefertigten medizinischen Thromboseprophylaxestrümpfe und Strumpfverbände sind seit jeher zu 100 % latexfrei. Dennoch besteht ein geringes bis sehr geringes Allergiepotential. Bei weitweit pro Jahr mehr als 2 Millionen verkaufter medi „Hospitalstrümpfe“ traten in den letzten 8 Jahren jährlich etwa 20 Fälle von Sensibilitätsstörungen auf, die auf eine allergische Reaktion hinweisen.

Aufgrund der geringen Anzahl werden die Ursachen nicht untersucht, so dass ein Zusammenhang zwischen allergischer Reaktion und Thromboseprophylaxestrumpf weder nachgewiesen noch auszuschließen ist.

Hier finden Sie weitere Informationen zu medizinischen Thromboseprophylaxestrümpfen.

Kontakt Fachhandel

Sie sind Fachhändler und haben eine Frage? Unser medi Service-Center hilft Ihnen gerne weiter.

Produkt-Tipp

Klinische Kompression

Medizinische Thromboseprophylaxestrümpfe

Klinische Kompression

Kontakt für Patienten

Sie haben Fragen zu Ihrem medi Produkt oder wünschen Informationen zu verschiedenen Bereichen? Wenden Sie sich an den medi Verbraucherservice.

War dieser Artikel hilfreich?