Abteilung IT Operations

Die Abteilung IT Operations hat immer die besten technischen Lösungen im Fokus: Sie stellt für alle medianer, Kunden und Partner im weltweiten medi Netzwerk sicher, dass digitale Prozesse und Dienste zuverlässig verfügbar sind und effizient ausgeführt werden können.

Abteilung IT Operations

Arbeiten in der IT: Informatiker, IT Operations Manager und kreative Quereinsteiger

Die vielversprechende Zukunft der IT-Branche schafft zukunftsorientierte Arbeitsplätze: Unter der Leitung von Diana Reiß versteht sich die Abteilung IT Operations als Partner auf Augenhöhe innerhalb des Unternehmens. Diese arbeitet mit allen medi Fachbereichen und Dienstleistern crossfunktional zusammen. Dabei steht die Weiterentwicklung der Digitalisierung strategischer und operativer Prozesse im Vordergrund. Die Zusammenarbeit mit den internationalen Partnern findet in englischer Sprache statt. „Wir arbeiten schon heute an einer sicheren, stabilen und hochentwickelten IT – damit wir für die ungeahnten Möglichkeiten einer digitalen Zukunft vorbereitet sind“, sagt Diana Reiß. „Das eröffnet viele neue Perspektiven und Zukunftschancen für alle.“

Nachhaltige Konzepte und Lösungen: Was macht die Abteilung IT Operations?

Die kontinuierliche Verbesserung der Services und die technologische Weiterentwicklung für die Bedürfnisse des Unternehmens medi sind wichtige Bausteine neuer IT-Lösungen. Jedes Mitglied der Abteilung IT Operations schaut dabei über den Tellerrand hinaus. Um neue Impulse und Inspirationen zu bekommen, besuchen beide Teams der Abteilung mehrmals im Jahr Konferenzen, Workshops und Community-Meetings. „Die großen technischen Veränderungen werden in den Teams aufgenommen und ideenreich mit viel Leidenschaft umgesetzt“, freut sich Diana Reiß. Aktuelle spannende Projekte sind: 

  • IT Security: Schutz der medi IT-Systeme vor Schäden und Bedrohungen von einzelnen Dateien, Computern, Netzwerken und Cloud-Diensten bis hin zu unseren Rechenzentren.  
     
  • Ausbauen der Hybrid Cloud Services, um bei medi gemischte Computing-, Storage- und Services-Umgebungen anzubieten. 
     
  • Digital Workplace: Intranet (Communication) und Teamwork (Collaboration) vereinen alle beteiligten Prozesse, Mitarbeiter, Tools, Apps, Daten und Sicherheitsaspekte im Unternehmen. Mit unserem zukünftigen Intranet können wir Neuigkeiten und Informationen publizieren, Abteilungen, Teams und Personen vorstellen, offizielle Dokumente und Vorlagen bereitstellen, Arbeitsprozesse beschreiben und vieles mehr.  
     
  • Ausbau des IT-Servicemanagements zur End-to-End-Bereitstellung von IT-Services für medi Kunden. Dazu gehören alle Prozesse und Aktivitäten rund um die Planung, Zusammenstellung, Lieferung und den Support von IT-Services. Außerdem werden wir den Compliance Anforderungen unserer ISO-Normen gerecht.

Im Team Infrastruktur geht es vor allem um IT-Hard- und Softwarekomponenten sowie um Projektarbeit für IT- und Business-Anforderungen. Der Fokus liegt auf der Konsolidierung der IT-Infrastruktur. Dabei arbeiten acht Kolleginnen und Kollegen daran, Systeme, Anwendungen sowie Datenbestände zu vereinheitlichen und zu sichern. Wachsende Flexibilität und Modernisierung der gängigen Systeme stehen im Vordergrund: Dabei ersetzen zum Beispiel virtuelle Cloud-Systeme und Services nach und nach lokale Anwendungen. 

Das Service Team besteht aus fünf Mitarbeitern und arbeitet anwenderbezogen. Neben Störungen werden auch alle Anfragen der Anwender über den Service Desk aufgenommen und zeitnah gelöst. Das IT Service-Team stellt zum Beispiel im Fehlerfall eines Systems oder einer Anwendung den Betriebszustand schnellstmöglich wieder her.

Die IT ist eine Männerbranche – noch. Bei medi leitet eine Frau die Abteilung mit derzeit 13 Mitarbeitern. Diana Reiß ist seit 2019 bei medi und fand den Weg in die IT zunächst über die Ausbildung zur Energie-Elektronikerin und das Studium der Informatik. Während ihrer beruflichen Laufbahn erwarb sie zahlreiche Zusatzqualifikationen. 

„Die IT ist keine reine Männersache – bei medi haben wir diverse Teams mit weiblichen Führungskräften und Frauenpower. Wir kommen alle sehr gut miteinander klar“, freut sich Diana Reiß.

Welche Ausbildung brauchen zukünftige IT-Kollegen dieses Teams?

IT Operations besteht derzeit aus 13 Leuten plus Werkstudent und Auszubildende mit teils sehr unterschiedlichen Backgrounds – einer Mischung aus neuen und langjährigen Mitarbeitern: Vom klassischen Informatiker bis hin zum kreativen Quereinsteiger ist alles dabei. Jeder bringt sich mit seinen ganz speziellen Stärken ein. Deshalb kommt es vor allem auf die Berufserfahrung und Kompetenzen eines jeden Einzelnen an und nicht zwingend auf einen speziellen Ausbildungsweg.

Sie suchen einen Job in der IT? Aktuelle Stellenangebote bei medi

IT Operations suchen immer motivierte und begeisterungsfähige Menschen, um die Herausforderungen der digitalen Zukunft zu meistern. Stillstand ist Rückschritt. Mit diesem Motto sind Bewerber hier richtig. Sie sind an einer Tätigkeit im Bereich IT Operations interessiert?
 

Zu unseren Stellenangeboten