Postoperative und posttraumatische Ödemtherapie in der Orthopädie

Indikationsgerechte Versorgung nach orthopädischen Eingriffen und Verletzungen am Bewegungsapparat mit dem medi Rehab one

Medizinischer Kompressionsstrumpf zur Behandlung von posttraumatischen und postoperativen Ödemen medi Rehab One

Patientenindividuelle Behandlung bei postoperativen und posttraumatischen Ödemen

Infolge eines Traumas oder nach operativen Eingriffen an den unteren Extremitäten kommt es häufig zu sicht- und tastbaren Ödemen. Speziell hierfür hat medi den Kompressionsstrumpf medi Rehab one entwickelt. Er unterstützt bei der Ödemtherapie nach vielen orthopädischen Eingriffen und Verletzungen, beispielsweise

  • infolge eines Supinationstraumas am Sprunggelenk,
  • nach Ligament-Verletzungen am Knie,
  • nach Frakturen
  • und in der Rehabilitationsphase nach endoprothetischen Eingriffen.

Durch seinen definierten graduierenden Druckverlauf von distal nach proximal reduziert der Rehab one bestehende Ödeme oder wirkt einer Ödembildung entgegen.

Orthopädische Ödemtherapie: Das Plus für den Patienten

Der Kompressionsstrumpf Rehab one setzt neue Maßstäbe in der posttraumatischen und postoperativen Kompressionstherapie zur Ödemreduktion und -vermeidung und überzeugt mit vielen Details:

  • leichtes Anziehen und sicherer Sitz durch innovative Mikro-Plüsch-Technologie
  • richtige Positionierung durch 3D-Längsrippen und eine Positionierungshilfe am Knie
  • hoher Tragekomfort durch spezielle Funktionszonen und extradünnes, atmungsaktives und thermoregulierendes Mikro-Plüsch

Rezeptbeispiele

Kontakt für Ärzte

Tel.: 0921 912-977 | Fax: 0921 912-377 | E-Mail: aerzte.service@medi.de | Mo.- Fr. 8.00 - 17.00 Uhr