MTPS Anziehhilfen

Die patentierte Anziehhilfe medi Hospitalbutler erleichtert Patienten und Pflegepersonal das Anlegen von mediven thrombexin Thromboseprophylaxestrümpfen und mediven struva Strumpfverbänden

medi Hospitalbutler

An- und Ausziehhilfen für MTPS und Strumpfverbände von medi

Die Anlage erfolgt schmerzfrei und Wundabdeckungen verrutschen nicht. Zusätzlich werden Beschädigungen des Strumpfes vermieden. 

Anziehhilfen für MTPS und Strumpfverbände von medi haben viele Vorteile

Eigenschaften:

  • einfach in der Handhabung
  • zeitsparend und wirtschaftlich für den Patienten
  • schmerzfreies Anlegen von Thromboseprophylaxestrümpfen und Strumpfverbänden
  • auch anwendbar bei Verletzungen am Unterschenkel
  • sterilisierbare Version speziell für den OP erhältlich
  • weitenverstellbar, lackiert, weiß

Und so wird's gemacht:

  • Messen: Das exakte Anmessen des Strumpfes stellt die medizinisch optimale Versorgung des Patienten sicher.
  • Auswählen: Das Fesselmaß bestimmt die Größe und somit die Auswahl des geeigneten Strumpfes. Durch Hochziehen der Arretierung wird die Weite von medi Hospitalbutler so eingestellt, dass er berührungsfrei über den Knöchel und ggf. über die Wade des Patienten passt.
  • Strumpf ausrichten: das Haftband wird über den Bügel gestülpt und der Strumpf aufgezogen, bis die Farbmarkierung am oberen Rand des Bügels sichtbar wird.
  • Strumpf festhalten: Halten Sie den Strumpf beim Überziehen solange fest, bis sich die Farbmarkierung in Höhe der Ferse des Patienten befindet.
  • medi Hospitalbutler hochschieben: Geben Sie den Strumpf jetzt frei und schieben Sie mediven hospitalbutler über den Knöchel und - wenn möglich - hoch bis unter das Knie des Patienten. Ziehen Sie den medi Hospitalbutler nach unten weg.
  • Strumpf fertig anziehen: Ziehen Sie den Strumpf in Richtung Leistenbeuge, wobei Ihr Zug die Strumpflänge bestimmt.
  • Kontrolle: Überprüfen Sie die Passgenauigkeit und stellen Sie den faltenfreien Sitz sicher.
War dieser Artikel hilfreich?