mediven® struva® 23

Klinischer Kompressionsstrumpf mit 23 mmHg

  • Sicherer Sitz dank Silikonnoppenhaftband
  • Atmungsaktiv und besonders weich
  • Latexfrei

 Medizinische Fachinformationen

Strumpfverband mit weitem Versorgugungsspektrum

Klinische Kompressionsstrümpfe mittlerer Kompressionsstärke decken eine Vielzahl an Indikationen ab, die mit nur einem Produkt behandelt werden können. Die meisten tiefen Venenthrombosen entstehen während oder innerhalb von 24 Stunden nach operativen Eingriffen. Daher ist bereits der präoperative Einsatz von klinischen Kompressionsstrümpfen gängige Praxis. Im Zusammenhang mit einer frühzeitigen Mobilisierung werden Kompressionsstrümpfe mit höherem Arbeitsdruck benötigt. Mit einer normierten mittleren Kompression von 23 mmHg ist der mediven struva bei entsprechender Indikationsstellung die effiziente Alternative zum herkömmlichen kompressiven Wickelverband.


Eigenschaften

Produktvorteile

  • Exakt definierter Kompressionsverlauf für hohe medizinische Wirksamkeit

  • Einfach, schnell und sicher in der Anwendung und beim Anlegen; unkomplizierte Wundinspektion und -versorgung

  • Keine schmerzhaften Einschnürungen und Fensterödeme

  • Hohe Compliance durch angenehmen Tragekomfort und das latexfreie und hochatmungsaktive Material

  • Farbcodiertes Größensystem für schnelle und einfache Auswahl der Strumpfgröße, geeignet für Oberschenkelumfänge bis 78 cm

  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch mehrfache Verwendbarkeit


Wirkungsweise

Die Versorgung von teilmobilen Patienten stellt besondere Anforderungen an den klinischen Kompressionsstrumpf. Der Strumpf mittlerer Kompressionsstärke kann dieses weite Spektrum hinsichtlich Indikationen und Therapiezielen abdecken. Studien belegen, dass Strümpfe mittlerer Kompressionsstärke zur Kurzzeitkompression nach venenchirurgischen Eingriffen bessere Ergebnisse als Kompressionsstrümpfe mit leichter Kompression erzielen. Auch im Hinblick auf wechselnde Anforderungen (Thrombose- und posttraumatische sowie postoperative Ödemprophylaxe bei Immobilität und anschließender Teilmobilität, z. B. bei Kaiserschnitt) stellt die mittlere Kompressionsstärke eine übergreifende Versorgung dar.

Details

Standardfarben


Längen

  • Kniestrumpf
  • Oberschenkelstrumpf

Materialzusammensetzung

Latexfrei, Elastan (PU) 24 %, Polyamid (PA) 76 %


Waschanleitung

Handhabung Waschen:
Waschen Sie die Strümpfe in einer Wasch-/Schleudermaschine unter Zusatz eines
nicht bleichenden Waschmittels. Als Waschverfahren eignen sich die nach RKI-Richtlinie
zulässigen Verfahren (A/B). Die thermische Reinigung und Desinfektion kann bei einer Waschtemperatur bis zu 95° C erfolgen. Für kombinierte chemisch-thermische Waschprozeduren werden niedrigere Temperaturen angegeben, die u. U. die Wiedereinsatzfähigkeit Ihrer Thromboseprophylaxestrümpfe und Strumpfverbände begünstigen. Um die Forderungen des Medizinproduktegesetzes, der Medizinprodukte-Betreiberverordnung und der RKI-Richtlinie zu erfüllen, wird die Überprüfung der Eignung (Validierung) des Waschverfahrens durch den Hersteller oder ein entsprechend qualifiziertes Institut (z. B. Institut Hohenstein) empfohlen.

Handhabung Pflege:
Trocknen Sie die Strümpfe in der Maschine (Tumbler) bei höchstens 80° C. Höhere Temperaturen führen zur stärkeren Belastung des elastischen Materials. Die daraus resultierenden Veränderungen beeinträchtigen das Kompressionsverhalten des Strumpfes nachhaltig und führen zu unzureichender Passgenauigkeit. Um die Forderungen des Medizinproduktegesetzes, der Medizinprodukte-Betreiberverordnung und der RKI-Richtlinie zu erfüllen, wird die Überprüfung der Eignung (Validierung) des Trocknungsverfahrens durch den Hersteller oder ein entsprechend qualifiziertes Institut (z. B. Institut Hohenstein) empfohlen.

Handhabung Pflege:
Sammeln Sie die Strümpfe in separaten Wäschesäcken, die entsprechend gekennzeichnet sind. In den Säcken sollten ausschließlich Thromboseprophylaxestrümpfe und Strumpfverbände gesammelt werden, keine Kompressions- und Wickelbinden. Achten Sie darauf, den Wäschesack nur zur Hälfte, maximal zu 2/3 zu füllen.


Größen


Größen

I – VII

Varianten

Kniestrumpf (AD)
Oberschenkelstrumpf (AG)
Oberschenkelstrumpf (AG) mit Hüftbefestigung

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Prophylaxe von postoperativen und posttraumatischen Ödemen und Hämatomen
  • Therapie von postoperativen und posttraumatischen Ödemen sowie zur Reduktion der damit einhergehenden Schmerzen (z. B. bei orthopädisch-chirurgischen, gynäkologischen oder venenchirurgischen Eingriffen)
  • Prä-, intra- und postoperative Thrombo-Embolie-Prophylaxe bei teilmobilen Patienten
  • Therapie venöser Ulzerationen bei immobilen und teilmobilen Patienten

Ähnliche Produkte

Zubehör

Jetzt teilen!

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
15 Bewertungen
81 %
1
5
4.05
 

Kontakt für Fachhändler

Kontakt für Verbraucher

Ihr Kontakt zu medi

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 14.00 Uhr

Klinische Kompression

Clinical compression

Alle Informationen zur patientenindividuellen Kompressionstherapie im Krankenhaus.

Clinical Compression

Klinikportal

Klinikportal von medi

Mit medi als Partner zum Therapieerfolg. Wissenswerte Informationen für Kliniken.

Zum Klinikportal