Mediven struva 23 klinische Kompression Thrombose

mediven® struva® 23

Strumpfverbände mit 23 mmHg

  • Sicherer Sitz dank Silikonnoppenhaftband
  • Atmungsaktiv und besonders weich
  • Latexfrei

Fachhändler finden  Medizinische Fachinformationen

Der herausragende Strumpf für die klinische Kompression

Maximale Sicherheit bei einfacher Handhabung - das bietet mediven struva 23, die komfortable Alternative zum herkömmlichen Kompressionswickelverband. Dank seinem Silikonnoppenhaftband bietet der Strumpf zur klinischen Kompression einen sicheren Sitz sowie einen Druck von 23 mmHg. Für das Anlegen sind nur wenige Handgriffe von Nöten, somit entfallen aufwändige Wickelverbände. Auch die Wundinspektion lässt sich einfach bewerkstelligen.

Durch das atmungsaktive, besonders weiche und latexfreie Gestrick verspürt der Patient ein angenehmes Tragegefühl und das Silikonnoppenhaftband vermeidet schmerzhafte Einschnürungen. Die herausragende medizinische Wirksamkeit von mediven struva ist wissenschaftlich belegt (Wrobel et. al., 1996).


Eigenschaften

Produktvorteile

  • Exakt definierter Kompressionsverlauf für hohe medizinische Wirksamkeit.

  • Schmerzhafte Einschnürungen und Fensterödeme werden zuverlässig vermieden

  • Einfach, schnell und sicher in der Anwendung

  • Hohe Compliance durch angenehmen Tragekomfort

  • Farbcodiertes Größensystem für schnelle und einfache Auswahl der Strumpfgröße

  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch mehrfache Verwendbarkeit, einfache Handhabung und unkomplizierte Wundinspektion und ­-behandlung

  • Geeignet für Oberschenkelumfänge bis 78 cm


Wirkungsweise

Der standardisierte Druckverlauf nimmt von der Fessel kontinuierlich in Richtung Oberschenkel ab. Studien belegen die hohe Wirksamkeit der Anwendung von mediven struva zur optimalen Beschleunigung des venösen Rückflusses. Mit 23 mm Hg ist mediven struva bei entsprechender Indikationsstellung die effiziente Alternative zum herkömmlichen kompressiven Wickelverband.

Details

Standardfarben


Längen

  • Kniestrumpf
  • Oberschenkelstrumpf

Materialzusammensetzung

Latexfrei, Elastan (PU) 24 %, Polyamid (PA) 76 %


Waschanleitung

Handhabung Waschen:
Waschen Sie die Strümpfe in einer Wasch-/Schleudermaschine unter Zusatz eines
nicht bleichenden Waschmittels. Als Waschverfahren eignen sich die nach RKI-Richtlinie
zulässigen Verfahren (A/B). Die thermische Reinigung und Desinfektion kann bei einer Waschtemperatur bis zu 95° C erfolgen. Für kombinierte chemisch-thermische Waschprozeduren werden niedrigere Temperaturen angegeben, die u. U. die Wiedereinsatzfähigkeit Ihrer Thromboseprophylaxestrümpfe und Strumpfverbände begünstigen. Um die Forderungen des Medizinproduktegesetzes, der Medizinprodukte-Betreiberverordnung und der RKI-Richtlinie zu erfüllen, wird die Überprüfung der Eignung (Validierung) des Waschverfahrens durch den Hersteller oder ein entsprechend qualifiziertes Institut (z. B. Institut Hohenstein) empfohlen.

Handhabung Pflege:
Trocknen Sie die Strümpfe in der Maschine (Tumbler) bei höchstens 80° C. Höhere Temperaturen führen zur stärkeren Belastung des elastischen Materials. Die daraus resultierenden Veränderungen beeinträchtigen das Kompressionsverhalten des Strumpfes nachhaltig und führen zu unzureichender Passgenauigkeit. Um die Forderungen des Medizinproduktegesetzes, der Medizinprodukte-Betreiberverordnung und der RKI-Richtlinie zu erfüllen, wird die Überprüfung der Eignung (Validierung) des Trocknungsverfahrens durch den Hersteller oder ein entsprechend qualifiziertes Institut (z. B. Institut Hohenstein) empfohlen.

Handhabung Pflege:
Sammeln Sie die Strümpfe in separaten Wäschesäcken, die entsprechend gekennzeichnet sind. In den Säcken sollten ausschließlich Thromboseprophylaxestrümpfe und Strumpfverbände gesammelt werden, keine Kompressions- und Wickelbinden. Achten Sie darauf, den Wäschesack nur zur Hälfte, maximal zu 2/3 zu füllen.


Größen

I – VII

Varianten

Kniestrumpf (AD)
Oberschenkelstrumpf (AG)
Oberschenkelstrumpf (AG) mit Hüftbefestigung

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Postoperative Kurzzeitkompression
  • Zur Förderung des venösen Rückstromes bei venenchirurgischen Eingriffen (Ligaturen, Sklerosierungen, Venenstripping, Lysetherapie) sowie orthopädisch-chirurgischen Eingriffen
  • Zur Unterstützung und Ergänzung von mediven struva 35
  • Kompressionstherapie zur Verhinderung von Ödemen und Hämatomen
  • Prophylaxe und Therapie venöser Ulcerationen bei immobilen Patienten

Ähnliche Produkte

Zubehör

Jetzt teilen!

Produkt-Bewertung

Kontakt für Verbraucher

Ihr Kontakt zu medi

 

e-shop

Bestellen Sie als Fachhändler rund um die Uhr im medi e-shop.

Online bestellen

Kontakt für Fachhändler