Azubi-Projekte: Stärken entwickeln

Teamgeist, Kreativität und Verantwortung: Bei medi sind Ideen und Teamgeist gefragt – von Anfang an. Mit Projektaufgaben in der Ausbildungszeit legen wir den Grundstein für selbstbewusste, selbstständige und verantwortungsvolle Mitarbeiter.

Azubi Projekt bei medi

Beispiele für Azubi-Projekte bei medi

Azubi-Projekte machen die Ausbildung abwechslungsreich. Und: Sie tragen dazu bei, Fachkompetenzen zu erwerben und Fähigkeiten zu verbessern: Projekt- sowie Zeitmanagement stehen besonders im Fokus und wir blicken über den Tellerrand des unmittelbaren Arbeitsumfelds hinaus: Bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von beispielsweise Messeveranstaltungen können unsere Auszubildenden in ihren Fachbereichen und in übergeordneten Aufgaben Engagement und Kreativität zeigen.

Unsere Ausbilder und die Mitarbeiter der Fachbereiche unterstützen bei den Projekten und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung. Zwei ganz besondere medi Azubi-Projekte sind:

Von Azubis für alle medianer: Die Azubi-Schneiderei – Teamgeist bei medi

Seit Februar 2018 haben die medi Azubis etwas Großartiges auf die Beine gestellt: eine eigene Azubi-Schneiderei! Dabei arbeiten gewerbliche und kaufmännische Azubis Hand in Hand. Die Auszubildenden zum Textil- und Modeschneider im dritten Lehrjahr sowie die Textil- und Modenäher im zweiten Lehrjahr haben das Projekt gemeinsam mit den Industriekaufleuten über mehrere Wochen federführend erarbeitet. Unterstützt wurden sie dabei von ihren Ausbildern.

Seitdem können alle medianer Änderungen oder Reparaturen, beispielsweise an Hosen, Hemden oder Jacken, in die Azubi-Schneiderei geben. Dort erhalten sie fachgerechte Beratung und professionell ausgeführte Änderungen zu fairen Preisen. Gleichzeitig unterstützen die Kollegen damit die Azubis bei ihrer Ausbildung.

Das Besondere: Allen Projekt-Mitgliedern wurde mit der Änderungsschneiderei ein hohes Maß an Verantwortung übertragen: Von Kreativität über Teamgeist bis hin zu betriebswirtschaftlichem Denken. Die medi Azubis nehmen dabei sehr viel wertvollen Input für ihr künftiges Berufsleben mit.

Azubi-Projekt „TikTok“: Die Video-Plattform für junge Menschen

TikTok ist aktuell der angesagte Kanal, um junge Menschen zu erreichen, die bereit sind, ins Berufleben zu starten und Infos zu Ausbildungsmöglichkeiten oder einem dualen Studium suchen.

Drei Azubis führen den medi Ausbildungs-TikTok-Kanal ganz in Eigenregie. Dabei geben die drei TikTok-Expertinnen Fabienne und Gianina (beide Ausbildung zur Industriekauffrau) und Celina (Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation) auf humorvolle Weise Einblicke in den Azubi-Alltag bei medi: Sie stellen die verschiedenen Ausbildungsberufe vor und zeigen Infos zum dualen Studium. „Wir planen Beiträge, die das Unternehmen medi mit den verschiedenen Arbeitsbereichen zeigen. Diese produzieren und veröffentlichen wir. Anschließend übernehmen wir die Organisation und die Kommunikation mit unseren Followern“, erklärt Celina.

Celina plant strategisch den Content, also welche Inhalte produziert und welche Personen dafür gebraucht werden. Gianina kümmert sich mit viel Einfühlungsvermögen um die Kommunikation und Interaktion mit den Followern und unterstützt Celina bei der Inhaltsplanung. Fabienne übernimmt die Organisation. Unter anderem schreibt sie Einladungen für die Videodrehs, informiert die entsprechenden Mitarbeiter sowie Abteilungen und holt die Video-Einverständniserklärungen ein. „Dabei lernen wir, wie wichtig Absprachen innerhalb des Teams und mit den Kollegen sind. Außerdem: wie es geht, gelassen und flexibel auf Herausforderungen zu reagieren, damit am Ende alle mit dem Ergebnis zufrieden sind.“

„Bei medi lernen wir, Projekte selbständig zu leiten. Dabei übernehmen wir Verantwortung, erweitern unseren Horizont und präsentieren, was wir können. Das tolle Feedback aus dem Haus motiviert uns, immer besser zu werden.“

Alena Gilligbauer, Auszubildende zur Industriekauffrau im 2. Lehrjahr

Kennst du schon unsere Social Media-Kanäle Facebook und Instagram?