Bandagen und Orthesen werden von Patienten getragen

Die neuen Komfort-Rückenbandagen von medi stärken die Muskulatur und sind noch leichter im Handling für den Patienten

Patienten tragen Bandagen regelmäßig

Vorurteile nicht bestätigt

„Hilfsmittel werden nicht getragen.“ „Hilfsmittel schwächen den Bewegungsapparat.“ Vorurteile, die mit Bandagen und Orthesen immer wieder in Verbindung gebracht werden. Eine repräsentative Patientenbefragung des Instituts für Demoskopie Allensbach beweist das Gegenteil.1

Sie zeigt: Sechs von zehn Patienten tragen ihre Bandage oder Orthese fast täglich. 87 Prozent der Patienten hat ihr Hilfsmittel in der Therapie viel bis sehr viel geholfen. Und 66 Prozent der Schmerzpatienten brauchten dank Bandage oder Orthese weniger bis gar keine Schmerzmittel. Eine weitere Untersuchung belegt, dass das regelmäßige Tragen von Lumbalorthesen* Schmerzen lindert und die Mobilität sowie Muskelkraft verbessert.2

Diese Ergebnisse zeigen: Bandagen und Orthesen werden von den Patienten regelmäßig getragen. Das wiederum stärkt die Muskulatur

Die meisten Patienten tragen ihre Bandage oder Orthese täglich

 

Bandagen und Orthesen helfen

 

Weniger Schmerzmittel mit Bandagen oder Orthesen

 

Lumbamed plus lindert Schmerzen

 

Therapietreue und Komfort stehen in unmittelbarem Verhältnis

Patienten tragen ihr Hilfsmittel nur, wenn der Tragekomfort und die Handhabung überzeugen. Komfort und Therapietreue stehen so in unmittelbarem Verhältnis zueinander. Bandagen und Orthesen von medi überzeugen neben ihrer medizinischen Wirksamkeit vor allem durch ihre Komfort-Merkmale. Bei den neuen medi Komfort-Rückenbandagen wurde besonders darauf geachtet, den Komfort und das Handling nochmals zu verbessern. Sie zeichnen sich durch eine neue Gestrick-Technologie aus, die ein optimiertes Feuchtigkeitsmanagement ermöglicht. Zudem können Sie leichter an- und abgelegt werden.

Indikationsgerechte Versorgung

medi bietet für viele Indikationen die passende Lösung. So lindern die Komfort-Rückenbandagen Lumbamed plus und Lumbamed basic Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Lumbamed facet entlastet im Falle einer Facettengelenksarthrose gezielt die Facettengelenke und stabilisiert den lumbosakralen Übergang. Nach einer Bandscheibenprotrusion beziehungsweise einem Bandscheibenprolaps hilft die Lumbamed disc, den Patienten zuerst zu stabilisieren und zu entlasten. Die Rückenorthese kann aber auch abgerüstet und der Patient in der fortschreitenden Therapie stufenweise mobilisiert werden.

medi Komfort Rückenbandagen

Indikationsgerechte Versorgung, z. B. mit den Komfort-Rückenbandagen von medi.

Digitaler Therapiebegleiter

Die Eigenaktivität des Patienten spielt in der Therapie von Rückenschmerzen eine zentrale Rolle. Über einen QR-Code oder eine Short-URL auf ausgewählten Bandagen und Orthesen, zum Beispiel medi.biz/lumbamed, gelangt der Patient zu einer Online-Plattform: Hier findet er weiterführende Informationen zum Thema Rücken, Antworten auf wichtige Fragen zu seinem Produkt und passende Trainingsübungen.

Bandagen sind medizinische Hilfsmittel, die frei von Budgets und Richtgrößen verordnet werden können

Hinweis: Die Broschüre „Vertrauen Sie den Fakten. Hilfsmittel stärken Ihre Patienten.“ liefert Zahlen und wichtige Informationen zur Nutzung und Wirkungsweise von Bandagen und Orthesen. Sie können sie im medi Service-Center telefonisch unter der 0921 912-777, per Fax an die 0921 912-377 oder per E-Mail an arzt@medi.de bestellen.

Quellen

1 Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag von eurocom e. V. (2014), Elastische Bandagen und Orthesen: Versorgungsrealität und Produktzufriedenheit – Ergebnisse einer repräsentativen Patientenbefragung.

2 Thomas R, Ducke I, Fischer D, Jachmann H, Mellerowicz H, von Mioduski C. Der Einfluss von Lumbalorthesen auf Schmerzlinderung, Muskelkraft und Statik. Orthopädie-Technik 2013; 12: 64 – 69.

* In dieser Untersuchung: Lumbamed plus von m

Mehr Informationen zu den neuen Komfort-Bandagen von medi.

War dieser Artikel hilfreich?