M.4 X-lock Knieorthesen medi Mann Schreibtisch

M.4 X-lock®

Hartrahmenorthese zur Führung und Stabilisierung

  • schnelles Umschalten von Ruhigstellung in Bewegungsfreiheit
  • physioglide Gelenk ahmt Roll-Gleit-Bewegung des Knies nach
  • wasserabweisendes Polstermaterial

Fachhändler finden   Medizinische Fachinformationen

M.4 X-lock®: Knieorthese mit Hartrahmen

M.4 X-lock® ist eine Knieorthese mit Hartrahmen. Sie dient der Führung und Stabilisierung des Kniegelenks. Die Beugung und Streckung (Flexion und Extension) sind dabei individuell einstellbar. Mit der Orthese können verletzte Strukturen entlastet und die Behandlung positiv beeinflusst werden.

Oft darf das Knie nach Operationen an Kniescheibe, Knorpeln oder Sehnen für einige Zeit nicht belastet werden. Je nach Empfehlung des behandelnden Arztes kann die M.4 X-lock® bei frühzeitiger Mobilisierung und therapiegerechter Belastung eingesetzt werden. Sie unterstützt beispielsweise, wenn das Knie nur in voller Streckung belastet oder nur unbelastet gebeugt werden darf.

Der Lock-Mechanismus ermöglicht, schnell zwischen Ruhigstellung in voller Streckung (Extension) und therapiegerechter Bewegungsfreiheit zu wechseln – je nach Situation und Bedarf. So sind beispielsweise in Abstimmung mit dem Arzt erste Mobilisationsübungen im Liegen möglich. Der Grad der Bewegungsfreiheit kann über die Flexion- und Extensionskeile definiert werden.

Unter anderem eignet sich die M.4 X-lock® Knieorthese mit Hartrahmen für folgende Indikationen:

  • nach Meniskuseingriffen
  • nach Knorpeleingriffen
  • postoperativ nach Patellasehnenrissen (-rupturen) oder Quadricepssehnenrissen (-rupturen)
  • postoperativ nach Kniescheibenfrakturen
  • nach Fesselungsoperationen der Kniescheibe (MPFL)
  • konservativ nach Patellaluxation
  • nach Kreuzbandrissen (Kreuzbandrupturen; posttraumatisch / postoperativ)
  • nach Seitenbandrupturen (posttraumatisch / postoperativ)
  • bei Knieinstabilitäten

Die M.4 X-lock® Knieorthese stabilisiert nach dem 4-Punkt-Stabilisierungs-Prinzip das Kniegelenk, während das besondere physioglide Gelenk die Roll-Gleit-Bewegung des Knies nachahmt. Der einfache Wechsel zwischen zwischen Ruhigstellung in voller Streckung und Bewegungsfreiheit kann in diesen definierten Umfängen eingestellt werden:

  • Extension: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°
  • Flexion: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°, 60°, 75°, 90°
  • Immobilisierung: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°

M.4 X-lock® ist sowohl für das rechte als auch für das linke Knie in den Größen XS bis XXL erhältlich.


  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten
  • Verordnung durch den Arzt

Eigenschaften

Produktvorteile

  • Stabilisierung des Kniegelenks durch 4-Punkt Stabilisierungssystem
  • Wasserabweisendes Polstermaterial - Orthese kann auch während des Duschens getragen werden.
  • Das physioglide Gelenk ahmt die Roll-Gleit-Bewegung des Knies nach und unterstützt den sicheren Sitz am Bein.
  • Der Lock-Mechanismus ermöglicht ein schnelles Umschalten zwischen Ruhigstellung in Streckung und Bewegungsfreiheit in definierten Umfängen (Range of motion)
  • Die geteilten Gurtpolster (an Gurt 4) können individuell platziert werden. Das kann ungewünschten Druck auf OP-Wunde vermeiden.
  • Die beweglichen Gurtösen passen sich bei Bewegung flexibel an und unterstützen den richtigen Sitz der Orthese am Bein.
  • Die extra ausgestellte Wadenschelle  sorgt für eine verbesserte Passform und möglichen Druckstellen wird entgegengewirkt.
  • Umfangreiches Keile-Set zur flexiblen Extensions- und Flexionsbegrenzung
  • Anatomisch vorgeformter Rahmen
  • Nummerierte Gurte für einfache und sichere Handhabung
  • Limitierungsmöglichkeiten:
    - Extension: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°
    - Flexion: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°, 60°, 75°, 90°
    - Immobilisierung: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°

Zweckbestimmung

Rahmenorthesen zur Führung und Stabilisierung des Kniegelenks mit Extensions-/Flexionsbegrenzung.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Avional, Velours, Polyester, PU-Schaum

Größen


Größen

XS
S
M
L
XL
XXL

Varianten

Links
Rechts

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Alle Indikationen, bei denen eine physiologische Führung und Stabilisierung des Kniegelenks und/oder Entlastung des Gelenkapparates in mindestens zwei Ebenen notwendig ist, wie z. B.:

  • Nach Meniskuseingriffen
  • Nach Knorpeleingriffen
  • Postoperativ nach Patellasehnenruptur und / oder Quadricepssehnenruptur
  • Postoperativ nach Kniescheibenfraktur
  • Nach Fesselungsoperationen der Kniescheibe (MPFL)
  • Konservativ nach Patellaluxation
  • Nach Kreuzbandrupturen (posttraumatisch / postoperativ)
  • Nach Seitenbandrupturen  (posttraumatisch / postoperativ)
  • Bei Knieinstabilitäten

Kontra-Indikationen

Keine

23.04.03.3013

Meniskusrefixation
Axiale Belastung durch Lockmechanismus am Gelenk möglich. Verhinderung von Druck auf die OP-Wunde durch geteilte Kissen.
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.04.03.3013

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Videos

medi M.4 X-lock® Knieorthese - Anleitung für Anwender

medi M.4 X-lock® - Schulungsvideo für Fachpersonal

M.4 X-lock® - Therapie mit Klick

Produkt-Tipp

Kontakt für Fachhändler

Kontakt

Kontakt für Verbraucher

Kontakt Frau

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 14.00 Uhr

Repräsentative Umfrage

Meniskus-Verletzung

Physio-Übungen