Rezidivprophylaxe mit Kompression

Zur langfristigen Erhaltung des Therapieerfolgs nach abgeheiltem Ulcus cruris venosum

Rezidivprophylaxe mit Kompression - Rezidivprophylaxe mit Kompression

Rezidivprophylaxe bei Ulcus cruris venosum mit Kompression als ein Baustein des effektiven medi Wundtherapie-Konzepts

Ist ein Ulcus cruris venosum abgeheilt, besteht die venöse Erkrankung dennoch fort.1 Es ist deshalb essentiell, die zugrundeliegende chronische Veneninsuffizienz (CVI) auch nach erfolgtem Wundverschluss weiter zu therapieren. Um ein Rezidiv der Wunde zu verhindern, müssen weiterhin täglich medizinische Kompressionsstrümpfe getragen werden. Sie fördern die Blutzirkulation und wirken einer erneuten Ödembildung entgegen.1,2

Bei der Auswahl der Kompressionstherapie ist die individuelle Ödemneigung des Patienten mit in Betracht zu ziehen: Je nach Situation kann ein rund- oder flachgestrickter Kompressionsstrumpf verordnet werden.

Rezidivprophylaxe bei Phlebödemneigung

Rezidivprophylaxe bei Phlebödemneigung

Um das Wiederauftreten der Wunde bei einem Patienten mit Phlebödemneigung zu verhindern, eignet sich eine rundgestrickte Kompressionsversorgung, wie beispielsweise mediven forte.

Verschiedene Kriterien spielen bei der Verordnung von Kompressionstrümpfen eine Rolle: Wichtige Vermerke auf einem Rezept, das für den jeweiligen Patienten individuell ausgestellt wird, sind beispielsweise die Wahl der Kompressionsklasse und des Materials. Die Entscheidung hinsichtlich der Kompressionsklasse liegt im ärztlichen Ermessen.

Das Material richtet sich nach den patientenindividuellen Faktoren. Lesen Sie hierzu mehr.

Ihre Vorteile im Überblick:

mediven Kompressionsstrumpf mediven forte - mediven Kompressionsstrumpf mediven forte

Rezidivprophylaxe bei begleitendem Phlebo-Lymphödem

Rezidivprophylaxe bei begleitendem Phlebo-Lymphödem

Um den Therapieerfolg bei Patienten mit begleitendem Phlebo-Lymphödem zu erhalten, ist eine Kompressionsversorgung mit hoher Wandstabilität erforderlich. Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe sollten hier die Wahl sein.

Über 5.600 Kombinationsmöglichkeiten mit besonderen Zusätzen, beispielsweise Hallux-Entlastungszone, machen aus dem mediven 550 Bein eine Lösung für sämtliche Patientenbedürfnisse. Der maßgefertigte Kompressionsstrumpf ist in vielen Farben und Mustern sowie als mehrteilige Versorgung erhältlich.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Patientenindividuelle Versorgung für mehr Therapietreue
  • Der mediven 550 Bein ist verordnungsfähig und budgetneutral.
 Rezidivprophylaxe bei begleitendem Phlebo-Lymphödem -  Rezidivprophylaxe bei begleitendem Phlebo-Lymphödem

Kontakt für Ärzte

Tel.: 0921 912-977 | Fax: 0921 912-377 | E-Mail: aerzte.service@medi.de | Mo.- Fr. 8.00 - 17.00 Uhr

World of Compression

Starke Marke. Umfassendes Produkt-Sortiment. Ganzheitliche Konzepte. Die medi World of Compression: Wegweiser für die Zukunft mit 65 Jahren Kompetenz im Bereich Kompression. Ihr Partner für höchste Ansprüche an Qualität, Innovation und Design.

Hier geht's zur medi World of Compression

Quellen

1 Deutsche Gesellschaft für Phlebologie. Leitlinie: Medizinischer Kompressionsstrumpf. Version vom 15.10.2006, online veröffentlicht unter: www.phlebology.de/leitlinien-der-dgp-mainmenu/8-leitlinie-medizinischer-kompressionsstrumpf-mks-version-15102006 (letzter Zugriff: 15.6.2018)
2 Nelson EA, Bell-Syer SEM. Compression for preventing recurrence of venous ulcers. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014;(9);CD002303.

Fortbildungen

Zertifizierte Ärztefortbildungen mit CME-Punkten

Zertifizierte Ärztefortbildungen mit CME-Punkten

Fortbildungen

Produkt-Tipp

medi Wundbehandlung

Kompressionstherapie in der Wundbehandlung

medi Wundkonzept

Kongresse

Kongresse

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Kongresse

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0