mediklin® – Aufbereitung von Kompressionsstrümpfen für Kliniken

Nachhaltig und wirtschaftlich: Beste Qualität mehrfach genutzt

mediklin: Wiederaufbereitung von MTS

Nachhaltige und wirtschaftliche Aufbereitung von medizinischen Kompressionsstrümpfen für das Krankenhaus

Im klinischen Alltag stellt die Wiederaufbereitung von Kompressionsstrümpfen eine Herausforderung dar. mediklin ist das regelkonforme Wiederaufbereitungsverfahren von medizinischen Kompressionsstrümpfen (Thromboseprophylaxestrümpfe und Strumpfverbände), die im Krankhaus zum Einsatz kommen. Die Vorteile: Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Sicherheit für die Kliniken in Zusammenarbeit mit den eingebundenen Servicepartnern (Wäschereien).

In der Klinik werden Kompressionsstrümpfe unter anderem zur Thromboseprophylaxe und -therapie eingesetzt. Ebenso: Strumpfverbände zur Vorbeugung postoperativer und posttraumatischer Ödeme oder Hämatome.

Weitere Infos: „Clinical Kompression“ – medizinische Kompressionsstrümpfe von medi im Krankenhaus

mediklin® Zertifikat: So gehen Sie auf Nummer sicher

Die Aufbereitung medizinischer Kompressionsstrümpfe für das Krankenhaus unterliegt speziellen Anforderungen des Gesetzgebers. Folgendes muss eingehalten und vorgewiesen werden:

  • ein validiertes Aufbereitungsverfahren,
  • die vorschriftsmäßige Qualitätskontrolle und -steuerung,
  • die lückenlose Dokumentation der Prozesse sowie
  • die Rückverfolgbarkeit der Strümpfe.

Das mediklin Zertifikat dokumentiert die Konformität mit den definierten Anforderungen an die Aufbereitung medizinischer Thromboseprophylaxestrümpfe und Strumpfverbände.

Damit erfüllen Kliniken und ihre Servicepartner (zertifizierte Wäschereien) die Anforderungen des Medizinproduktegesetzes (MPG). Ebenso: die damit im Zusammenhang stehenden Auflagen der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) sowie die Standards der RKI-Richtlinie (Richtlinie des Robert-Koch-Instituts).

Servicepartner: Zertifizierte Wäschereien

Die mediklin Servicepartner sind Waschdienstleister, die durch medi zertifiziert werden. Sie erfüllen die gesetzlichen und behördlichen Vorschriften zur Aufbereitung von Krankenhauswäsche und Medizinprodukten.

Die grundlegenden Anforderungen zum Betrieb einer Wäscherei werden in der UVV VBG 7y Wäscherei beschrieben.

Externer Service-Partner oder krankenhauseigene Wäscherei?

Die Wiederaufbereitung kann die krankenhauseigene Wäscherei genauso wie ein zertifizierter externer Dienstleister durchführen.

Besonderes Aufbereitungsverfahren stellt die Haltbarkeit der Strümpfe sicher

Die getragenen Thromboseprophylaxestrümpfe werden auf der Station in einem gesonderten und gekennzeichneten Wäschesack gesammelt. Dieser soll ausschließlich für Thromboseprophylaxestrümpfe und nicht für andere Wäsche verwendet werden.

Die Trennung ist notwendig, weil ein besonderes Verfahren bei der Reinigung und Aufbereitung die Haltbarkeit der Strümpfe sicherstellt. Um ein optimales Waschergebnis zu erzielen, dürfen Wäschesäcke grundsätzlich bis maximal zur Hälfte gefüllt werden.

Die Kennzeichnung der Wäschesäcke sollte je nach Organisation der Aufbereitung folgende Daten enthalten:

  • Hinweis Thromboseprophylaxestrümpfe (beispielsweise auch durch Farbe des Wäschesacks)
  • Station
  • Name des Krankenhauses
  • gegebenenfalls Waschhinweise

Der Ablauf der Reinigung und der Aufbereitungsprozess finden in mehreren Schritten statt:

  1. Abholung und Transport
  2. Wäsche
  3. Trocknung
  4. Überprüfung
  5. Erfassung und Verpackung
  6. Anlieferung


mediklin Servicepartner

Postleitzahlen-Gebiet 0

Elis GmbH (ehemals Berendsen GmbH Südost)
Zum Mühlenberg 10
07806 Neustadt an der Orla
Tel.: 036481 5800
E-Mail: de.contact@elis.com

Elis Ost GmbH
Wasserweg 5
01591 Riesa
Tel.:03525 702600
E-Mail: de.contact@elis.com

Elis Nordost GmbH (ehemals Berendsen GmbH)
Straße des Friedens 35
03222 Lübbenau/Spreewald
Tel.: 03542 840
E-Mail: de.contact@elis.com

Postleitzahlen-Gebiet 2

Elis Wismar GmbH (ehemals Wismarer Wäscherei GmbH)
Am Seeufer 15
23970 Wismar
Tel.: 03841 225330
E-Mail: de.contact@elis.com

Hygieneservice-Rölker
Ochsenbergweg 9
27793 Wildeshausen
Tel.: 04431 94 60 70
Fax: 04431 94 63 52
Mobil: 0171 99 42 256
E-Mail: info@hygieneservice-roelker.de

Postleitzahlen-Gebiet 3

Edelweiss Ordel OHG & Co.
Angela & Torsten Gerlach
Lindenallee 25
39288 Burg
Tel.: 03921 988458
Fax: 03921 727669
E-Mail: kontakt@edelweiss-ordel.de

Postleitzahlen-Gebiet 4

Troost Verwaltungs-GmbH & Co. KG
Oppelner Straße 34
41199 Mönchengladbach
Tel.: 02166 68210
Fax: 02166 682122
E-Mail: info@troost-gmbh.de

Spezialwäscherei Manzke
Gabriele Manzke
Brambauer Str. 276a
44536 Lünen
Tel.: 0231 3999246
Fax: 0231 3999248
Mobil: 0173 5194849
E-Mail: gabimanzke@luentel.biz

Großwäscherei Voss GmbH
Gasstraße 26-30
42369 Wuppertal-Ronsdorf
Tel.: 0202 24330-0
Fax: 0202 24330-33
E-Mail: info@voss-wuppertal.de

Glosemeyer GmbH & Co. KG
Textilservice
Südstraße 39
49084 Osnabrück
Tel.: 05 41 7 70 78 0
Fax: 05 41 7 70 78 60
E-Mail: info@glosemeyer.com

Postleitzahlen-Gebiet 5

Busch Textilservice
Tanja Rämmler
Am Kaisergarten 11
55483 Bärenbach Hunsrück
Tel.: 06543 98800
Fax: 06543 988090
E-Mail: info@busch-textilservice.de

Textilpflege Narres GmbH
Günter Narres
Industriestraße 1
57520 Steinebach
Tel.: 02747 7658
Fax: 02747 7650
E-Mail: Textilpflege-Narres@t-online.de

Elis West GmbH
Pettenkoferstraße 23
58097 Hagen
Tel.: 02331 8088251
E-Mail: de.contact@elis.com

Postleitzahlen-Gebiet 6

Haber Textile Dienste GmbH & Co. KG
Irmtrude Haber
Bruchwiesenstraße 37
66849 Landstuhl
Tel.: 06371 80160
Fax: 06371 801650
E-Mail: info@haber-online.de

Weiss Tex GmbH
Benzstrasse 1-4
63897 Miltenberg
Tel.: 09371 941-0
Fax: 09371 941-199
E-Mail: info@weiss-tex.de

Postleitzahlen-Gebiet 7

Elis Sulz GmbH (ehemals BW Textilservice) 
Robert-Bosch-Straße 8
72172 Sulz am Neckar
Tel.: 07454 95950
E-Mail: de.contact@elis.com 

Postleitzahlen-Gebiet 8

Textilservice Stangelmayer GmbH
Werkstraße 1
83059 Kolbermoor
Tel.: 08031 9097-0
Fax: 08031 9097-900
E-Mail: info@stangelmayer.com

Postleitzahlen-Gebiet 9

Schreiber-mediclean
Stefan Schreiber
An den Weihern 12
96135 Stegaurach
Tel.: 0951 2088751
Fax: 03212167574
E-Mail: info@mediclean.org

Wäscherei Grete Rommel GmbH
Grete-Rommel-Str. 2
96231 Bad Staffelstein
Tel.: 09573 33080
Fax: 09573 330830
E-Mail: info@grete-rommel.de



Rechtlicher Hintergrund: Besondere Anforderungen zur Aufbereitung von Medizinprodukten

Der Gesetzgeber stellt besondere Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten:

  • Medizinprodukte dürfen nur nach einem validierten Verfahren aufbereitet werden. (MPBetreibV § 4, Satz 2)
  • Die Aufbereitung von keimarmen Medizinprodukten umfasst Reinigung, Desinfektion und die Prüfung der medizinisch-technischen Sicherheit. (MPG § 3 Satz 14)
  • Der Betreiber darf nur Betriebe mit der Aufbereitung von Medizinprodukten beauftragen, die über eine dafür geeignete Ausstattung verfügen und die notwendige Sach- und Fachkenntnis besitzen. (MPBetreibV § 4, Satz 1)

Diese Auflagen werden mit der Umsetzung des mediklin Aufbereitungskonzeptes in vollem Umfang erfüllt. Im Einzelnen geschieht dies im mediklin System durch folgende Maßnahmen:

  • Validierung des Aufbereitungsprozesses
  • Prüfung der medizinisch-technischen Sicherheit
  • Sachkenntnis des beauftragten Dienstleisters

Technische und personelle Ressourcen für die Umsetzung von mediklin®

Zunächst sollte geprüft werden, ob die technischen und personellen Ressourcen für eine Umsetzung des Aufbereitungskonzeptes zur Verfügung stehen oder gestellt werden können. Dafür sollte ein geeigneter Arbeitsplatz mit mediklin Kontrollbrett zur Sichtkontrolle und zur Verpackung der aufbereiteten Strümpfe eingerichtet werden.

Zur Erfassung und zur Dokumentation der Aufbereitungszyklen medizinischer Thromboseprophylaxestrümpfe wird ein Personal Computer, ein Terminal mit Barcode-Scanner sowie eine geeignete Rückverfolgungssoftware benötigt (siehe unten).

Implementierung von mediklin® in den Klinik- und Wäscherei-Alltag

Die mit der Aufbereitung von medizinischen Thromboseprophylaxestrümpfen beauftragten Mitarbeiter werden in die Verfahren eingewiesen und regelmäßig geschult.

Für eine zügige Implementierung des Konzeptes in den Krankenhaus- und Wäscherei-Alltag ist die Erstellung eines Projektplans mit allen notwendigen Arbeitsschritten nötig:

  • Prozess- beziehungsweise Verfahrensbeschreibungen
  • Arbeitsanweisungen

Die Verantwortlichkeiten werden entsprechend definiert und gegebenenfalls in das bereits vorhandene Qualitätsmanagementsystem integriert.

MTS-mediklin® Tracking Software: Lückenlose Dokumentation

MTS-mediklin®

 

Die Rückverfolgbarkeit der Produkte und die lückenlose Dokumentation der Aufbereitungszyklen entsprechen der gesetzlich geforderten Nachvollziehbarkeit der geschilderten Maßnahmen. Diese stellen die technisch-funktionelle Sicherheit der Medizinprodukte sicher.

Statistische Auswertungen des Geschehens unterstützen das Verbrauchscontrolling innerhalb der Klinik. Außerdem sichern sie den wirtschaftlichen Einsatz der medi Produkte und der verfügbaren Ressourcen.

Alle mediven thrombexin Thromboseprophylaxesstrümpfe und struva Strumpfverbände verfügen über einen per Scanner lesbaren Barcode (Format: 2/5 Interleaf). Damit sind die Produkte eindeutig identifizierbar. Die Strümpfe werden nach der Aufbereitung gescannt und mit der dafür entwickelten Software erfasst.

Vorteile der Aufbereitungssoftware

  • Das Programm dokumentiert die Aufbereitungszyklen. Es stellt sicher, dass nur Strümpfe zum Wiedereinsatz gelangen, die ihre maximale Waschhäufigkeit noch nicht erreicht haben.
  • Die Software macht durch die eindeutige Identifizierung der einzelnen Strümpfe auch eine Zuordnung der Produkte nach Klinik, Abteilung oder Station möglich.
  • Über eine Schnittstelle kann die Software bei Bedarf mit allen gängigen Warenwirtschaftssystemen verknüpft werden.
  • Die statistischen Auswertungen werden automatisch im Excel-Format bereitgestellt und können so unmittelbar weiterverarbeitet werden.
  • Die Mietlizenz ermöglicht es, die Investitionen gering zu halten. Darüber hinaus erhält der Nutzer immer die aktuelle Version des Programmes ohne zusätzliche Kosten.

Downloads: Und das geben wir Ihnen für die Wiederaufbereitung an die Hand

Links: Weiterführende Informationen

Sie haben Fragen zu mediklin? Schreiben Sie uns eine E-Mail: hospital@medi.de