Frau Mann wandern Outdoor

medi ROM

Universalknieschiene zur Mobilisierung

  • Therapiegerechte Mobilisierung dank QuickSetGelenk
  • Hoher Komfort dank hautfreundlichem Innenmaterial
  • Sicherer Sitz durch individuell angepasste Gurte

Fachhändler finden  Medizinische Fachinformationen

Universalschiene nach Operationen am Knie

Direkt nach einer Kniegelenksoperation muss das Gelenk zunächst komplett ruhig gestellt werden, damit es im weiteren Heilungsverlauf kontrolliert mobilisiert werden kann. Die medi ROM Schiene für das Kniegelenk ist für die erste Phase nach einer Operation die richtige Wahl.

Über ein Spezialgelenk in der Schiene kann die gewünschte Beugestellung des Knies eingestellt werden, da sich diese, je nach operiertem Teil des Knies, unterscheidet. Die Innenflächen der Schiene sind weich gepolstert, damit das Tragen so angenehm wie möglich wird.


  • Verordnung durch den Arzt
  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten

Eigenschaften

Produktvorteile

  • Kollaterale Stabilisierung des Kniegelenks

  • Postoperative Immobilisierung und kontrollierte Mobilisierung des Kniegelenks durch variable Extensions- bzw. Flexionsbeschränkungen

  • Limitierungsmöglichkeiten:

  • - Extension: 0°, 10°, 20°, 30°

  • - Flexion: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°, 60°, 75°, 90°, 105°, 120°

  • - Immobilisierung: 0°, 10°, 20°, 30°

Anziehanleitung

Öffnen Sie alle Gurte und lösen Sie die Gelenkschienen vom Polster.
Wickeln Sie die Polster für den Unter- und den Oberschenkel fest um das Bein und schließen Sie diese auf der Vorderseite.
Befestigen Sie zunächst die laterale (außen) Schiene auf dem Polster. Achten Sie dabei darauf, dass das Schienengelenk an der Patella und der Mittellinie des Knies ausgerichtet ist.
Befestigen Sie nun in der gleichen Vorgehensweise die mediale (innen) Schiene. Vergewissern Sie sich dabei, dass sich die beiden Gelenke auf einer Höhe befinden.
Schließen Sie nun zunächst den oberen Unterschenkelgurt, anschließend den unteren Oberschenkelgurt. Anschließen die restlichen Gurte von unten nach oben.
Zum Abnehmen der Orthese müssen Sie nun lediglich die Gurte und Polster öffnen und die Orthese nach hinten wegziehen.

Trage- /Anwendungshinweise

Einstellen von Flexions- und Extensionsbegrenzungen:
Um den Bewegungsradius einzustellen, drehen Sie zunächst die Plastiköffnung bis zu einem der Pins. Nun können Sie durch Drücken des roten Knopfes und gleichzeitiges Verschieben die gewünschte Gradzahl einstellen. Wiederholen Sie dies beim zweiten Pin.

Wichtiger Hinweis:
Ändern Sie die Extension – und Flexionsbegrenzungen nur auf Vorgabe Ihres behandelnden Arztes.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Aluminium, PU-Schaum, Baumwolle


Waschanleitung

Klettverschlüsse bitte vor dem Waschen schließen. Seifenrückstände, Cremes oder Salben können Hautirritationen und Materialverschleiß hervorrufen.
Waschen Sie die Polster, vorzugsweise mit medi clean Waschmittel, von Hand.
Nicht bleichen.
Lufttrocknen.
Nicht bügeln.
Nicht chemisch reinigen.


Größen

Varianten

Kurz
Lang

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Postoperativ zur Immobilisierung und späteren Mobilisierung
  • Zur sicheren Stabilisierung der verletzten oder operativ versorgten Seitenbänder

Kontra-Indikationen

  • Thrombose der tiefen Unter- und Oberschenkelvenen
23.04.02.0006
Postoperativ zur Immobilisierung und späteren Mobilisierung.
Stufenweise Einstellung von Extension und Flexion durch medi Quick-Set-Gelenk. Individuell anpassbares Polstermaterial.
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer (alt)

05.04.03.1018

Hilfsmittelnummer

23.04.02.0006

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Ähnliche Produkte

Jetzt teilen!

Produkt-Bewertung

Kontakt für Verbraucher

Ihr Kontakt zu medi

 

e-shop

Bestellen Sie als Fachhändler rund um die Uhr im medi e-shop.

Online bestellen

Kontakt für Fachhändler