Manumed RFX Handgelenk- und UnterarmortheseManumed RFX Handgelenk- und Unterarmorthese
Manumed RFX AluminiumschieneManumed RFX Aluminiumschiene
Manumed RFX AnlegenManumed RFX Anlegen
Manumed RFX Handgelenk- und UnterarmortheseManumed RFX Handgelenk- und Unterarmorthese

Manumed RFX

Handgelenk- und Unterarmorthese zur Immobilisierung
  • Einsatzmöglichkeit als Gipsersatz
  • extralange, anatomisch geformte und anpassbare Schienen
  • atmungsaktives und elastisches Material, einfaches Anlegen
Produktvielfalt
Standardfarben
Grau
Geeignet für
Herren
Damen
Materialzusammensetzung
Aluminium, Polyamid, Polyurethan, Polyethylen
Größen
1
2
3
0
In den Leistungen der Krankenkassen enthalten
Verordnung durch den Arzt

Manumed RFX Orthese für Handgelenk und Unterarm

Weiterlesen

Mit der Manumed RFX Unterarmorthese lassen sich Handgelenk und Unterarm ruhigstellen. Sie kann auch als Gipsersatz dienen. Die Orthese ist mit extralangen Aluminiumschienen ausgestattet, die anatomisch vorgeformt sowie individuell anpassbar sind und Stabilität verleihen. Darüber hinaus sorgt das hochelastische Meshmaterial für eine hohe Atmungsaktivität. Die Orthese kann dank des extraweiten Einstiegs leicht angelegt werden. Sobald eine Ruhigstellung des Handgelenks bei freier Fingerbeweglichkeit notwendig ist, kann die Manumed RFX eingesetzt werden: zum Beispiel nach distaler Radiusfraktur oder Unterarmfrakturen. Weitere Anwendungsbereiche der Orthese sind Verstauchungen (Distorsionen) sowie Entzündungen der Sehne (Tendinitis) und Sehnenscheide (Tendovaginitis). Zudem kann sie bei arthrotischen Veränderungen im Bereich des Handgelenkes, Karpaltunnelsyndrom (konservativ, postoperativ), Verletzungen des triangulären Komplexes (TFCC) und beim Loge de Guyon Syndrom eingesetzt werden.

Ein weiterer Vorteil der Manumed RFX: Durch die Ruhigstellung des Handgelenks kann Bewegungsschmerz verhindert werden. Die Anlage der Orthese ist auch mit Verband möglich. Die Beweglichkeit der Finger und des Daumens bleibt dabei erhalten.

Wirkungsweise
  • Effektive Ruhigstellung durch extralange dorsale und volare Schienen.
  • Einsatzmöglichkeit als Gipsersatz.
  • Stabilisierung des Handgelenks ohne Druck auszuüben.
  • Sichere Ruhigstellung des Handgelenks und des Unterarms bei freier Beweglichkeit der Finger und des Daumens.
  • Durch die Ruhigstellung kann ein bewegungsbegleitender Schmerz verhindert werden.
  • Einfaches und schmerzreduziertes Anlegen auch mit Verband möglich.
Zweckbestimmung

Handgelenkorthese zur Immobilisierung in mindestens zwei Bewegungsrichtungen.

Ausstattungsmerkmale
Indikationen

Alle Indikationen, bei denen eine Ruhigstellung des Handgelenks in mindestens zwei Bewegungsrichtungen bei freier Fingerbeweglichkeit notwendig ist, wie z. B.:

  • Ruhigstellung bei Distorsionen
  • Tendinitis, Tendovaginitis
  • Nach distaler Radius- und distaler Unterarmfraktur (konservativ, postoperativ)
  • Arthrotische Veränderungen im Bereich des Handgelenkes
  • Karpaltunnelsyndrom (konservativ, postoperativ)
  • Verletzungen des triangulären Komplexes (TFCC)
  • Loge de Guyon Syndrom
Kontra-Indikationen
  • Instabile Frakturen im Bereich der Hand
Rezeptbeispiel

23.07.02.4052
Distorsionen

Optimale Ruhigstellung durch extra-lange dorsale und volare Schiene. Einsatzmöglichkeit als Gipsersatz

Hilfsmittelnummer
23.07.02.4052
Größentabelle
Größentabelle Manumed RFX
Kontakt
KontaktKontakt
Kontakt für Fachhändler
Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr
0921 912-333
0921 912-57
servicecenter@medi.de
Kontakt FrauKontakt Frau
Kontakt für Verbraucher
Mo. - Do. 8:00 - 17:00 Uhr
Fr. 8:00 - 14:00 Uhr
0921 912-750
0921 912-57
verbraucherservice@medi.de
Fachhändlersuche