Lumbamed Disc Rückenorthese Bandscheibenvorfall

Lumbamed® disc

Modulare LWS-Orthese zur Entlastung und Mobilisierung

  • Entlordosierung der Lendenwirbelsäule
  • stufenlose Regulierung durch Zuggurte
  • 3-stufige Abrüstbarkeit für therapiegerechten Einsatz

Fachhändler finden   Medizinische Fachinformationen

Lumbamed® disc – Orthese zur Mobilisierung bei Bandscheibenvorfall

Die Lumbamed® disc wurde speziell für den Einsatz infolge eines Bandscheibenvorfalls (Bandscheibenprolaps) oder einer Bandscheibenvorwölbung (Bandscheibenprotrusion) entwickelt. Die Lumbalstützorthese mit Mobilisierungsfunktion sorgt mittels der Überbrückungspelotte mit Zuggurten für eine Kompression des Abdomens. Durch die Kompression und die integrierten Stützelemente wird die Lendenwirbelsäule aufgerichtet (entlordosiert). Ein dauerhaft korrekter Sitz wird mithilfe spezieller Strick- und Verschlussformen gewährleistet. Mit fortschreitendem Therapieverlauf kann die Pelotte entfernt und durch Rückenstäbe mit unterschiedlichem Härtegrad ersetzt werden. Eine stufenweise Förderung der Mobilisierung wird durch Zuggurte erreicht.

Lumbamed® disc wird eingesetzt, wenn eine Teilentlastung der Wirbelsäule mittels Entlordosierung wichtig ist. Außerdem: wenn danach eine funktionelle Mobilisierung erfolgen soll. Anwendung findet die Orthese unter anderem bei:

  • Bandscheibenprolaps
  • Bandscheibenprotusion
  • unspezifische, örtlich begrenzte Schmerzen im Rücken (pseudoradikuläres Schmerzsyndrom)
  • muskuläres Ungleichgewicht (Dysbalancen) im Lendenbereich
  • mittelschwere Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule (Lumbalgie) und Ausstrahlung in ein Bein (Lumboischialgie)

Die rautenförmige Funktionszone im Rückenbereich sorgt für erhöhte Atmungsaktivität durch große Luftlöcher. Die Lumbamed® disc lässt sich einfach und kraftsparend mittels beidseitiger Handschlaufen anlegen. Eine 3-stufige Abrüstbarkeit unterstützt den therapiegerechten Einsatz. Dabei ermöglichen integrierte Zuggurte einen stufenlosen und individuell dosierbaren Druck. Der anatomische Ausschnitt im sensiblen Beugebereich schafft einen hohen Tragekomfort (medi Comfort Zone). Zusätzlich wird dieser durch abklappende Verschlussränder der Lumbamed® disc unterstützt. Die weiche Verschluss-Innenseite ist besonders angenehm auf der Haut. Hightech- und Naturfasern aus Eukalyptus sorgen für ein angenehmes Hautgefühl und einen schnellen Feuchtigkeitstransport.

Weitere Pluspunkte der Lumbalstützorthese mit Mobilisierungsfunktion:

  • Clima Comfort* erzeugt ein angenehmes Tragegefühl. Moderne Faser-Technologien leiten Feuchtigkeit schnell von der Hautoberfläche ab und sorgen für eine hohe Atmungsaktivität.
  • Die Clima Fresh-Funktion wirkt geruchshemmend. Dies wird über eine spezielle Fadentechnologie oder eine besondere Ausrüstung im Produktionsprozess erreicht. Das Material wirkt antibakteriell und hemmt somit geruchsbildende Bakterien in Textilien.

*Wissenschaftlich getestet vom französischen Institut IFTH. Das Testergebnis zeigt, dass die Clima Comfort Technologie von medi den Klimaausgleich zwischen Haut und Strumpf gewährleistet. medi erreicht eine hervorragende Gesamtbewertung mit 11 von 12 Punkten.


  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten
  • Verordnung durch den Arzt

Eigenschaften

Zweckbestimmung

  • Gezielte Entlastung der Facettengelenke durch effektive Entlordosierung.
  • Die Lendenwirbelsäule wird durch Kompression des Abdomes und integrierten Stützelementen entlordosiert.
  • Aufrichtung des Beckens ohen Bewegungseinschränkung.
  • Stufenlose Regulierung der entlordosierenden Wirkung durch Zuggurte.


Zweckbestimmung

Orthese zur Teilentlastung durch Entlordosierung und zur funktionellen Mobilisierung der Lendenwirbelsäule

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Polyamid, Polyester, Elastan, ABS Kunststoff

Größen


Größen

I
II
III
IV
V
VI

Varianten

Tailliert (Damen)
Gerade (Herren)

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Alle Indikationen, bei denen eine Teilentlastung durch Entlordosierung mit nachfolgender funktioneller Mobilisierung der LWS notwendig ist, wie z. B.:

  • Bandscheibenprotrusion, -prolaps (konservativ, postoperativ)
  • Pseudoradikuläres Schmerzsyndrom
  • Muskuläre Dysbalancen im Lendenbereich
  • Mittelschwere Lumbalgie
  • Mittelschwere Lumboischialgie

Kontra-Indikationen

Zur Zeit nicht bekannt.

23.14.02.0003

Bandscheibenprotrusion, -prolaps (konservativ, postoperativ)
Therapiegerechte Mobilisierung durch 3-stufige Abrüstbarkeit von Zuggurten und Stützelementen.
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.14.02.0003

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Kontakt für Fachhändler

Kontakt

Kontakt für Verbraucher

Kontakt Frau

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 14.00 Uhr

Diagnose & Therapie

Produkt Highlight