medi Softorthesen Fels

Collamed® / Collamed® long

Lange Softorthese

  • Sicherer Sitz dank physioglide Gelenk
  • Hoher Komfort dank Netzmaterial in der Kniekehle
  • Hoher Tragekomfort dank medi Airtex+

Fachhändler finden  Medizinische Fachinformationen

Knie-Softorthese zur Stabilisierung von Bändern und Sehnen

Nach einer Verletzung von Bändern oder Sehnen am Knie sollte das Gelenk durch eine Orthese ruhiggestellt werden. Durch die Orthese wird der Bewegungsradius des Knies eingeschränkt, sodass weder Überstrecken noch zu starkes Beugen möglich ist. Die Collamed Knie-Softorthese kommt vor allem bei Verletzungen an den Seitenbändern oder dem Meniskus sowie bei leichten Kreuzbandinstabilitäten zum Einsatz.

Durch seitliche Gelenkschienen und eine sichere Fixierung mit vier Gurten wird das Knie durch die Collamed optimal stabilisiert und Bewegungen sicher geführt. Da ein sicherer und reibungsloser Bewegungsablauf gerade bei Verletzungen an den Bändern wichtig ist, ist die Collamed Knie-Orthese mit einem technisch einzigartigen Gelenk (das sogenannte Physioglide-Gelenk) ausgestattet, das die natürliche Kniebewegung exakt nachahmt.


  • Verordnung durch den Arzt
  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten

Eigenschaften

Produktvorteile

  • Zuverlässige Stabilisierung des Kniegelenks durch 4-Punkt-Stabilisierungssystem

  • Sichere collaterale Stabilisierung durch festen Rahmen

  • Extensions- und Flexionsbegrenzung schützen vor unzuträglichen Gelenkbewegungen und entlasten verletzte Strukturen

  • Verbesserung der Propriozeption unterstützt die Führung und Stabilisierung der Gelenke

  • Schutz vor Hyperextension

  • Limitierungsmöglichkeiten:

  • - Extension: 0°, 10°, 20°, 30°

  • - Flexion: 0°, 10°, 20°, 30°, 45°, 60°, 75°, 90°

  • - Immobilisierung: 0°, 10°, 20°, 30°

Anziehanleitung

Öffnen Sie alle Gurte und die beiden Klettverschlüsse. Stecken Sie die beiden beiliegenden Kunststoffplättchen zwischen Gurt und Gurtführung. Ziehen sie die oberen Gurte ein Stück nach hinten durch, damit sie das Anlegen der Orthese nicht behindern.
Winkeln Sie Ihr Bein in ca. 45° Grad Beugestellung an. Wickeln Sie die Orthese eng von hinten um das Bein und schließen Sie die beiden Klettverschlüsse.
Achten Sie darauf, dass die Kniescheibe zentriert in der Patella-Aussparung sitzt. Die Gelenkmitten der Orthese sollten auf Höhe der Oberkante der Kniescheibe und knapp hinter der seitlichen Mittellinie des Beines liegen.
Schließen Sie zuerst den vorderen unteren Unterschenkelgurt und dann den hinteren unteren.
Nun schließen Sie den oberen Oberschenkelgurt und entfernen danach das Kunststoffplättchen. Anschließend schließen Sie den vorderen Gurt direkt unter der Kniescheibe und danach den dazugehörigen hinteren Gurt.
Zum Schluss schließen Sie noch den verbleibenden unteren Oberschenkelgurt und entfernen auch hier das Kunststoffplättchen.
Wenn möglich, laufen Sie ein paar Schritte und prüfen nochmals den richtigen Sitz der Orthese. Gegebenenfalls korrigieren sie den Sitz der Orthese am Bein.

Trage- /Anwendungshinweise

Änderungen der Extensions- und Flexionsbegrenzungen nur auf Vorgabe Ihres behandelnden Arztes. Um eine Hyperextension zu vermeiden, müssen immer Extensionskeile oder aber 0°-Keile eingesetzt sein. Die Keile geben der Orthese den exakten Bewegungsradius vor. Bei schwierigen Weichteilverhältnissen kann es, bedingt durch die Weichteilkompression, notwendig sein, einen größeren Keil einzusetzen, um die Kniebewegung auf den gewünschten Radius zu beschränken. Achten Sie auch auf die korrekte Position der Orthesengelenke: Die Mitte der Gelenke sollte auf Höhe der Kniescheibenoberkante liegen. Das Gelenk muss hinter der seitlichen Mittellinie des Beins positioniert sein.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Avional, Polyamid, Elastan, Polyester


Waschanleitung

Klettverschlüsse bitte vor dem Waschen schließen und die Gelenkschienen entfernen. Seifenrückstände, Cremes oder Salben können Hautirritationen und Materialverschleiß hervorrufen.
Waschen Sie das Produkt, vorzugsweise mit medi clean Waschmittel, von Hand.

  • Nicht bleichen.
  • Lufttrocknen.
  • Nicht bügeln.
  • Nicht chemisch reinigen.

Bei normalem Gebrauch ist der Gelenkmechanismus wartungsfrei, er kann aber mit etwas Teflon™ Spray geschmiert werden.


Größen


Größen

XS
S
M
L
XL
XXL
XXXL

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Ruptur des medialen Seitenbandes
  • Zur konservativen Behandlung von Seitenbandverletzungen
  • Chronische Instabilität
  • Postoperativ nach Kreuzbandruptur
  • Kombinationsverletzungen von Seitenband und Meniskus
  • Leichtere Kreuzbandinstabilitäten
  • Traumatische oder degenerative Kniegelenkveränderungen

Kontra-Indikationen

  • Empfindungs- und Durchblutungsstörungen der Beine (z.B. bei Diabetes, Krampfadern)
  • Lymphabflussstörungen – ebenso nicht eindeutige Schwellungen von Weichteilen abseits des Anwendungsbereichs
23.04.03.2008
Ruptur des medialen Seitenbandes
Sichere Positionierung am Bein durch physioglide Gelenk.
Verbesserung der Propriorezeption durch kompressives Gestrick.
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.04.03.2008

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Ähnliche Produkte

Jetzt teilen!

Produkt-Bewertung

Kontakt für Verbraucher

Ihr Kontakt zu medi

 

e-shop

Bestellen Sie als Fachhändler rund um die Uhr im medi e-shop.

Online bestellen

Kontakt für Fachhändler