Medical
|

„Im Fokus steht das Erleben – unserer Produkte und der Verbundenheit des Netzwerkes!“

medi: Interview mit Philipp Schatz und Robert Unfried

Interview mit Robert Unfried (links) und Philipp Schatz zur OTWorld 2022

Persönlicher Austausch: Das ist sicher das Zauberwort der diesjährigen OTWorld in Leipzig. Auch medi lädt die Fachhändler an seinen Stand (Halle 1, D22/E21, D18) ein, um über die Potenziale seiner innovativen Produkte und digitalen Lösungen zu sprechen und diese erlebbar zu machen – live und in Farbe. Im Interview sprechen Philipp Schatz, Geschäftsleiter Medical bei medi, und Robert Unfried, Geschäftsleiter medi Deutschland, über die aktuellen Fokus-Themen des Unternehmens und den Schlüssel eines erfolgreichen Netzwerks. Zudem geben sie erste Einblicke in die Highlights von medi, die das Fachpublikum auf der OTWorld erwarten.

Die Digitalisierung hat in den letzten Monaten einen enormen Aufschwung erhalten – wie schätzen Sie das Entwicklungspotenzial der Branche ein?

Philipp Schatz: „Digitalisierung ist Teamwork – der Handel wird die digitale Transformation nicht alleine schaffen, genauso wenig wie wir. Am Ende teilen wir alle die Vision von einem Prozess, der von der Betreuung des Patienten im Handel bis zur Produktion in der Industrie möglichst schnell und nahtlos erfolgt. Das heißt, dass Systeme miteinander kommunizieren und Schnittstellen funktionieren müssen. Ein enger Austausch ist hier nicht nur wichtig, sondern Erfolgsfaktor!“ 

Ein funktionierendes Netzwerk ist also der Schlüssel. Welchen Teil trägt medi dazu bei?

Robert Unfried: „Ein großer Schwerpunkt unserer Arbeit ist der derzeit größte Arzt-Außendienst in der Branche. Auf unsere starke Mannschaft sind wir sehr stolz! Durch die spezifische Betreuung generieren wir einen Rezeptfluss im Fachhandel. Ganz wichtig: Die Arzt-Arbeit bei medi findet in engem Austausch mit dem Fachhandel statt, wir pflegen bereits seit vielen Jahren vertrauensvolle Partnerschaften!“

Philipp Schatz: „Je besser der Austausch und die Zusammenarbeit sind, desto erfolgreicher funktioniert das Netzwerk! Unser Arzt-Außendienst ist vor allem in der Orthopädie und Phlebologie bei Allgemeinärzten und Fachärzten aktiv. Eine gute Aufklärung ist immens wichtig für die Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln in Deutschland. Unser Ziel: sicherstellen, dass die Ärzte, die unsere Produkte verordnen, allumfassend informiert sind.“

Der aktive Außendienst und die Unterstützung bei der digitalen Transformation zählen zu den Fokus-Themen von medi. Was noch?

Robert Unfried: „Unser Marketing hat einen sehr großen Anteil daran, medi nach außen erlebbar zu machen. Die Marke ist durch attraktive und informative Produkt-Präsentationen in den Sanitätshäusern immer präsent – im Schaufenster, in der Kabine oder durch anschauliches Informationsmaterial. Auch unsere digitalen Lösungen, wie medi vision, tragen zu einem modernen Auftreten bei. Was ebenfalls deutlich wird: Unsere Vielfalt und die ganzheitlichen Therapielösungen, die wir alle aus einer Hand bieten können – indikations- und leitliniengerechte Produkte aus den Bereichen Compression, Orthopädie und Footcare!“

Bei der OTWorld 2022 präsentiert medi Highlights aus diesen Bereichen. Worauf darf sich die Branche freuen?

Robert Unfried: „Unser Compression-Highlight ist das circaid Produktportfolio. Für viele Fachhändler wird die OT die erste Möglichkeit sein, um über das Dekobein hinaus mit den neuen medizinischen adaptiven Kompressionssystemen von medi in Berührung zu kommen. Unsere Experten zeigen, wie einfach das Anmessen und Einstellen des optimalen Kompressionsdrucks von circaid funktioniert – gerne auch direkt am Bein der Sanitätshausexperten! So können sie unser Produkt und dessen Features selbst spüren und erleben. Ein weiteres Highlight ist unsere orthopädische Einlage bow – auch hier laden wir alle ein, sie selbst zu tragen, um einen Eindruck vom federnden Gefühl zu erhalten!“

Philipp Schatz: „Neben den Produkt-Präsentationen freuen wir uns auch darauf, gemeinsam über die Potenziale unserer Lösungen zu sprechen – gerade unsere circaid Produkte bieten dem Fachhändler ganz neue Perspektiven. Patienten kommen jetzt bereits ab der Entstauungsphase in den Handel, die Patientenversorgung findet mit den medizinischen adaptiven Kompressionssystemen zu einem früheren Zeitpunkt statt. Durch unsere Bandbreite an Produkten können die Patienten von der Entstauung bis zur Erhaltung betreut werden. Das bedeutet für den Fachhandel: neue Kunden mit einer langfristigen Bindung!“

Und worauf freuen Sie sich persönlich am meisten?

Robert Unfried: „Auf das gemeinsame Erlebnis: Das sind zum einen Fachgespräche über innovative Lösungen, die die Patientenversorgung in Deutschland weiter stabil und zukunftsorientiert vorantreiben. Und zum anderen gehört dazu für mich auch, die Verbundenheit unseres starken Netzwerkes aus Partnern, Freunden und der gesamten Branche hautnah zu spüren!“

Philipp Schatz: „Da stimme ich zu 100 Prozent zu. Unser Motto zur OTWorld ,70 Jahre starke Partnerschaft. Schön, dass Sie da sind!‘ spiegelt genau das wider! In den letzten Monaten haben wir gemeinsam das enorme Potenzial der digitalen Transformation genutzt. Doch jetzt heißt es, beide Welten wieder miteinander zu verknüpfen. Das zeigt auch unser innovatives Standkonzept. Im Fokus: ein interaktives Erlebnis unserer ganzheitlichen Therapielösungen – für höchste Effizienz und Unterstützung im Fachhandelsalltag sowie maximalen Kundennutzen im Versorgungsprozess. Denn das ist es, was uns jeden Tag antreibt – Produkte und Lösungen zu kreieren, mit denen sich Menschen besser fühlen!“

Surftipp: www.medi.de (Hier finden Sie weitere Informationen, wie zum Beispiel auch die Zweckbestimmungen unserer Produkte.)                                    

Zwecksetzung: bow® ist ein Einlagenrohling zur Abgabe an die versorgenden Fachkreise für die Erstellung von Sonderanfertigungen zur indikationsgerechten Versorgung des Patienten am Fuß.

(medi vision ist eine eingetragene Marke der medi GmbH & Co. KG)

medi – ich fühl mich besser. Für das Unternehmen medi leisten weltweit rund 3.000 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und darüber hinaus ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung, orthopädische Einlagen und digitale Gesundheitslösungen. Zudem fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute gilt medi als einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel und liefert mit einem Netzwerk aus Distributoren sowie eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Zurück

Ansprechpartner


Lisa Schwarz

0921 912-1737
0921 912-8772
l.schwarz@medi.de

Kein Journalist?

Bei allgemeinen Anfragen zu medi und zu unseren Medical Produkten wenden Sie sich gerne an:

0921 912 750
0921 912 8192
verbraucherservice@medi.de

    Downloadmaterial

    Mediathek