Venengymnastik

Egal ob Sie mit Bus, Bahn oder Flugzeug unterwegs sind - ihre Bewegung während der Reise ist eingeschränkt

Venengymnastik

Venengymnastik - Viel gehen, wenig stehen

Venengymnastik und Sport bringen die Venen in Schwung: Das Herz pumpt unser Blut über die  Arterien in den Körper. Nachdem das Blut so überallhin verteilt wurde, fließt es über das Venensystem wieder zurück. Für den Rückfluss aus den Beinen reicht der Herzschlag jedoch nicht mehr aus. Deshalb übernehmen die Beinmuskeln die Pumpaufgabe in den Venen (Wadenmuskelpumpe). Werden Waden- und Oberschenkelmuskulatur angespannt, pressen sie die Venen zusammen und drücken so das Blut nach oben. Klappen in den Venen sorgen dafür, dass das Blut nicht zurückfließt. Wenn wir uns nicht oder nur sehr wenig, bewegen, wird das Blut in den Venen nicht ausreichend transportiert. Wer lange steht und viel sitzt, riskiert einen schlechten Rücktransport des Blutes aus den Beinen. Die Folgen sind zunächst nur unangenehm, können sich aber zu Venenerkrankungen entwickeln.

Folgen des Bewegungsmangels:

Die beste Vorbeugung gegen Venenerkrankungen ist deshalb Bewegung. Auch wer bereits Krampfadern hatte, die operiert wurden, kann durch Bewegung dafür sorgen, dass sich keine neuen Krampfadern bilden. Bei überwiegend sitzender Tätigkeit sollte man öfter aufstehen und so die Beinmuskulatur aktivieren. Viel gehen, wenig stehen lautet eine weitere wichtige Regel.

Gut für die Venen und die Muskelpumpe sind auch Sportarten wie:

Zudem lässt sich der Blutfluss durch gezielte Venengymnastik verbessern. Die nachfolgenden Übungen können Sie auch im Sitzen auf engstem Raum machen und damit Ihren Beinen etwas Gutes tun.

Fußrollen

Fußrollen

Heben Sie die Fußspitzen an, die Fersen bleiben am Boden. Rollen Sie Ihre Füße abwechselnd im und gegen den Uhrzeigersinn.

Zehenstandsübung

Zehenstandsübung

Gehen Sie mit beiden Füßen gleichzeitig in den Zehenstand, d.h. Sie heben die Ferse an und bleiben mit dem Fußballen auf dem Boden.

Zehenspitzen anziehen

Zehenspitzen anziehen

Bei dieser Übung bleibt die Ferse am Boden, und Sie heben die Zehenspitzen an.

Fußwippen

Fußwippen

Heben Sie abwechselnd Zehenspitzen und Fersen an.

Weitere Übungsbeispiele

  • Legen Sie sich auf den Rücken und fahren Sie Rad mit den Beinen in der Luft.
  • Ziehen Sie ein Knie ganz an den Körper, während das andere Bein gestreckt bleibt.
  • Strecken Sie ein Bein Richtung Decke und halten es in der Kniekehle. Das andere Bein liegt gestreckt auf dem Boden.
  • Setzen Sie sich mit gestreckten Beinen auf den Boden und stützen sich mit den Händen hinter dem Rücken ab. Heben Sie ein gestrecktes Bein an und bewegen Sie die Füße aus den Fußgelenken hin und her, vor und zurück.

Tipps für den Alltag

Hier noch ein paar nützliche Tipps für den Alltag:

  • Bewegen Sie sich so oft es möglich ist
  • Verändern Sie häufiger Ihre Position, legen Sie wenn möglich die Beine hoch (etwa beim Telefonieren)
  • Ernähren Sie sich leicht und ausgewogen
  • Reduzieren Sie eventuelles Übergewicht
  • Kleiden Sie sich bequem und locker
  • Wählen Sie bequeme flache Schuhe
  • Duschen Sie Ihre Füße regelmäßig kalt ab. Auch Wechselduschen stärken das Bindegewebe
  • Planen Sie regelmäßig zehn Minuten Venengymnastik in Ihren Alltag ein

Kompressionsstrümpfe von medi

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Kompressionsstrümpfen von medi.

Der Arzt stellt die Diagnose und entscheidet über die Therapie. Bei Notwendigkeit kann er medizinische Kompressionsstrümpfe verordnen. Im medizinischen Fachhandel wird der Patient von geschultem Personal vermessen. Der Patient erhält anschließend medizinische Kompressionsstrümpfe für seine individuellen Bedürfnisse.

Hier geht's zur unabhängigen Arztsuche der Stiftung Gesundheit.

Fachhändlersuche

medi Händlerfinder

Bei diesen Händlern können Sie medi Produkte kaufen

Händler suchen

Der menschliche Körper

Venensystem

So gelangt das Blut zum Herzen

Venensystem

medi post online

Venengesundheit - medi post

Ihr kostenloser Newsletter für mehr Wohlbefinden mit Venenerkrankungen und andere Themen

Jetzt abonnieren

War dieser Artikel hilfreich?