medi Corporate
|

Bayreuther Basketballer unterstützen medi for help

Spendenaktion durch Charity-Spiel

Basketballbundesligist medi bayreuth spendet an medi for help.

Unter dem Motto „Give a smile“ möchte die gemeinnützige Hilfsorganisation medi for help die Lebenssituation sozial benachteiligter Menschen ohne Zugang zu medizinischer Versorgung nachhaltig verbessern. Hierfür unterstützt die Organisation des Hilfsmittelherstellers medi globale und lokale Projekte und Initiativen. Auch die Bayreuther Basketballer von medi bayreuth engagieren sich mit einer starken Aktion: Beim Charity-Spiel am 22. Dezember 2021 gegen Telekom Baskets Bonn liefen sie in Hosen und Trikots mit medi for help Logo auf, die sie im Anschluss digital versteigerten. Die Erlöse in Höhe von 1.250 Euro gingen an die Hilfsorganisation.

„Wir wollen mit unserem Sport Brücken bauen, Mut machen und Menschen, denen es nicht so gut geht, unterstützen. Die Intention hinter ,medi for help‘ spiegelt das wider. Um unseren Teil beizutragen, spendeten wir die gesamten Erlöse der Trikotversteigerung für den guten Zweck! Leider fand das Charity-Spiel aufgrund der aktuellen Corona-Lage ohne Publikum statt – doch dank der digitalen Möglichkeiten konnten wir unsere Idee dennoch umsetzen und gemeinsam Gutes tun“, so Bastian Doreth, Kapitän von medi bayreuth. Der Bayreuther Bundesligist versteigerte seine Trikots über eBay. Zudem verkaufte der Verein in der Vorweihnachtszeit Adventskalender – auch ein Teil dieser Merchandising-Erlöse floss in die Spendensumme an medi for help.

„Jeder Beitrag zählt – das Engagement von medi bayreuth macht uns stolz! Wir sind dankbar für jede Unterstützung, durch die wir unser Herzensprojekt medi for help voranbringen. Getreu unseres Mottos ,Give a smile‘ können wir den Menschen vor Ort so wieder mehr Lebensqualität und -freude zurückgeben. Dafür geht unser großer Dank an das Team der Bayreuther Basketballer“, fassen Daniela Weihermüller und Carsten Stauf, Projekt-Team medi for help, zusammen.

Das ist medi for help

Die gemeinnützige Hilfsorganisation medi for help wurde 2010 nach dem verheerenden Erdbeben auf Haiti ins Leben gerufen. Seitdem unterstützt die Organisation des Hilfsmittelherstellers medi die Menschen vor Ort – mit dem Fokus auf der Hilfe zur Selbsthilfe. Der anfängliche Schwerpunkt der prothetischen Versorgung verlagerte sich auf die Lymphologie. Seit 2021 möchte medi for help seine Erfahrungen – über Haiti hinaus – ausweiten. Im Fokus steht deswegen die Unterstützung globaler und lokaler Projekte und Initiativen.

Surftipp: www.medi.biz/mediforhelp

medi – ich fühl mich besser. Für das Unternehmen medi leisten weltweit rund 3.000 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und orthopädische Einlagen. Darüber hinaus fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkte mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute liefert medi mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributoren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Zurück

Ansprechpartner


Lisa Schwarz

0921 912-1737
0921 912-8772
l.schwarz@medi.de

Kein Journalist?

Bei allgemeinen Anfragen zu medi und zu unseren Medical Produkten wenden Sie sich gerne an:

0921 912 750
0921 912 8192
verbraucherservice@medi.de

    Downloadmaterial

    Mediathek