Testsieger unter den MTPS: mediven thrombexin 18

Bester Druckverlauf

Biomechanische Eigenschaften überzeugen

Medizinische Thromboseprophylaxestrümpfe (MTPS) sind definiert über einen Druck von 100% an der Fessel und einen kontinuierlich abfallenden Druckverlauf zum Oberschenkel mit einem Restdruck von ca. 40%. Prof. Dr. Marc Kraft und Dr. Ulrich Wegener von der TU Berlin (Fachgebiet Medizintechnik) untersuchten im Auftrag des MDI (Medical Data Institute) die biomechanischen Eigenschaften von MTPS. Dabei zeigte mediven thrombexin 18 von medi die besten Druckverläufe.1

Kompressionsdruck und Druckverlauf bei mediven thrombexin 18

In der Studie wurden vier derzeit auf dem Markt erhältliche oberschenkellange MTPS verschiedener Hersteller hinsichtlich ihrer spezifischen Druckprofile charakterisiert. Die Untersuchung zeigt klar: Strumpf ist nicht gleich Strumpf. Anders als bei Medikamenten, die herstellerunabhängig die gleichen Wirkstoffmengen enthalten, erbrachten die Messungen große Unterschiede im Druckverhalten der Strümpfe. Der MTPS mediven thrombexin 18 erzielte die besten Ergebnisse hinsichtlich Kompressionsdruck und Druckverlauf.

Druckverlauf Kompressionsstruempfe
Druckverlauf Kompressionsstrümpfe

Diese Erkenntnis ist entscheidend, denn eine wirkungsvolle Thromboseprophylaxe mit MTPS erfolgt nur dann, wenn die physikalischen Eigenschaften (graduierter Kompressionsdruckverlauf über das gesamte Bein) durch Herstellungsverfahren und Material garantiert sind. Strümpfe, die die geforderte technisch-funktionelle Sicherheit nicht erreichen, verfehlen ihre Wirkung.

Messmethode: Hohenstein System (HOSY) - weltweit anerkanntes System zur Messung von Druckprofilen kompressiver Strümpfe

Als verantwortungsvoller Hersteller von MTPS lässt medi regelmäßig die Qualität seiner Strümpfe von den renommierten Hohenstein Instituten mit dem HOSY-Messplatz überprüfen. Dabei sind üblicherweise nur zwei Prüfmuster als Doppelversuch vorgeschrieben. In der vorliegenden Studie wurden dagegen zehn Prüfmuster untersucht. Somit ist die Validität der Untersuchungsergebnisse gewährleistet.

Wirkungsweise und Einsatz von MTPS

Das zentrale Einsatzgebiet für MTPS ist die prä-, intra- und postoperative Thromboseprophylaxe bei immobilen, bettlägerigen Patienten, die gemäß den Angaben in der S3 Leitlinie zur Prophylaxe venöser Thromboembolie (VTE) ein entsprechendes Risiko aufweisen. Bei immobilen und bettlägerigen Patienten verlangsamt sich auf Grund der fehlenden Muskelaktivität der Rückstrom des Blutes zum Herzen. MTPS verkleinern mit mechanischem Druck den Gefäßquerschnitt und erhöhen die Fließgeschwindigkeit des Blutes. Dies wirkt der Bildung von Blutgerinnseln entgegen. Ein korrekter - von der Fessel hin zum Oberschenkel abnehmender - Druckverlauf ist dabei entscheidend.

Krankenhausassoziierte Thrombosen sind gemäß WHO-Definition als unerwünschte Nebenwirkung der Behandlung und nicht als Komplikation der Erkrankung zu werten. Nach einer OP sollten deshalb solche Patienten täglich medikamentös und physikalisch - also mit MTPS - behandelt werden. Die Auswahl der geeigneten Maßnahmen zur VTE-Prophylaxe orientiert sich am individuellen Risiko des Patienten. Ein genereller Verzicht auf physikalische Maßnahmen zur Thromboseprophylaxe, wie z. B. MTPS, kann zu einer schuldhaften Sorgfaltspflichtverletzung führen und erhöht das Haftungsrisiko.

Quellenangaben:

1 U. Wegener · M. Kraft · K. Kröger · P. Kujath · M. Storck · C.M. Krüger; Biomechanische Charakterisierung von medizinischen Thromboseprophylaxestrümpfen (MTPS); Gefässchirurgie 2013 · 18:278–286

2 www.wiwi.uni-muenster.de/ckm/dateien/mtd-2012_12-von-Eiff.pdf

Originaltext

Abstract und Originaltext

Wirtschaftlichkeit und Anwendersachkenntnis

Das Pflegepersonal trägt eine große Verantwortung bezüglich der richtigen Anwendung und der sachgerechten Aufbereitung von MTPS. Das Unternehmen medi vertieft deshalb mit Seminaren und speziellen Dienstleistungskonzepten (z. B. medi intraspect) die Sachkenntnis zur Anwendung von MTPS im Klinikalltag und stellt ein umfassendes Angebot zur sach- und fachgerechten Wiederaufbereitung (mediklin) der Strümpfe mit speziell qualifizierten Servicepartnern zur Verfügung: Mit einer geeigneten Aufbereitungslogistik sind mediven thrombexin 18 MTS darüber hinaus kostengünstig einzusetzen.2

Download

Die zehn Bausteine für wirksame physikalische Thromboseprophylaxe

Klicken Sie bitte auf den Download-Button, um unser Merkblatt zum Thema "MTPS richtig anwenden" herunterzuladen (.pdf)

Download

War dieser Artikel hilfreich?