Haftpflicht wird teurer

Versicherer drücken sich um Kliniken

Abstract

Krankenhäuser und Ärzte in Fachrichtungen wie Gynäkologie, Humangenetik und Chirurgie haben es immer schwerer, eine bezahlbare Berufshaftpflichtversicherung zu finden. So habe sich z.B. die Axa aus der Versicherung von Krankenhäusern vollständig zurückgezogen.

Drohen damit amerikanische Verhältnisse?

Laut Sven Erichsen, Geschäftsführer bei AON Versicherungsmakler, gäbe es in den USA bereits bestimmte ärztliche Fachrichtungen in ganzen Regionen nicht mehr, weil es keinen bezahlbaren Versicherungsschutz gebe. Am Beispiel eines MVZ wird dargestellt, wohin die Reise geht. Hier drohte eine Versiebenfachung der Prämie. Schließlich konnte ein Versicherer gefunden werden, der die Kosten um das 3,5-fache ansteigen ließ.

Bereits im Juni 2012 warnte das Deustche Ärzteblatt, dass Policen für Kliniken teurer werden

Kurzfristig müsse mit spürbaren Prämienerhöhungen für Klinik-Betriebshaftpflichtversicherungen gerechnet werden. Statt 350 Millionen Euro liege der Bedarf hochgerechnet für alle Kliniken mittlerweile eher bei 520 Millionen Euro.

Bei Klagen gehe es vielfach auch gar nicht mehr um den Sachverhalt, sondern um die Höhe der geforderten Entschädigung.

Laut Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) setzt sich die DKG derzeit dafür ein, dass die Krankenhäuser mehr Geld erhalten, weil ihre Ausgaben steigen, unter anderem die für Personal und für Energiekosten. Der von der Versicherungswirtschaft angekündigte Prämienanstieg führe bei den Kliniken zu einer Verschärfung der ohnehin bestehenden Finanzierungsprobleme, warnte Baum. Schließlich könnten sie derartige Risikokosten nicht auf die Behandlungskosten umlegen.

Fazit

Ein umfassendes Risikomanagement dient damit nicht nur der Patientensicherheit.

Zu den Originalartikeln

"Versicherer drücken sich um Kliniken"; online-Ausgabe der Ärzte Zeitung vom 19.09.2012

"Haftpflicht. Policen werden teurer"; Online-Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes vom 05.06.2012

War dieser Artikel hilfreich?