Basketball

Ein guter Basketball-Spieler muss nicht nur clever, sondern auch schnell und kraftvoll sein

Basketball

Basketball - Mit Ballgefühl und Teamgeist zum Sieg

Basketball ist ein temporeicher und taktisch anspruchsvoller Sport. Ein Basketball-Spieler braucht intensives Training und funktionelle Unterstützer in Form von Bandagen und Sportkompressionsstrümpfen. Sie unterstützen Gelenke, Sehnen und Bänder und können sogar helfen, die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Beim Basketball versuchen zwei Mannschaften, einen Ball in den gegnerischen Korb zu werfen. Mit Teamgeist und zielgerichteter Taktik ist ein Sieg sogar noch in den letzten Sekunden möglich. Das macht den Spielverlauf spannend und ist einer der Gründe, warum Basketball auch in Deutschland immer beliebter wird. Die Basketball Bundesliga lockt immer mehr Zuschauer in die Arenen. 2013 kamen fast 1,5 Millionen Besucher zu 334 Spielen. Mehr als jemals zuvor (Quelle: Handelsblatt.de). Auch die Zahl der aktiven Fans wächst kontinuierlich. Der Deutsche Basketball Bund (DBB) zählt mehr als 190.000 Mitglieder (Quelle: DBB).

Die Entstehung

Vor rund 125 Jahren erfand der kanadische Arzt und Pädagoge James Naismith das Basketballspiel für seine Studenten. Er wollte ihnen eine Hallensportart bieten, bei der sie sich im Winter austoben konnten. Dazu hängte er Pfirsichkörbe in die Sporthalle und dachte sich 13 Grundregeln aus (Quelle: Wikipedia).

Basketball - Ein Sport zum Austoben

Basketball - Ein Sport zum Austoben

Heute sind sich Sportwissenschaftler einig: Basketball fördert Reaktionsschnelligkeit, Ballgefühl, Orientierung, Konzentration sowie Geschicklichkeit.

Die vielen Sprints verbessern Ausdauer und Koordination. Das Werfen trainiert die Arm-, Schulter-, Bein- und Po-Muskulatur. Schlank macht's auch. Eine Stunde Spielen verbrennt locker 500 Kalorien (Quelle: gesundheit.de)!

Verletzungsgefahr beim Basketball

Basketball ist eine actionreiche Ballsportart. Ein gewisses Verletzungsrisiko gehört dazu. Verstauchte Finger- oder Handgelenke sind keine Seltenheit. Außerdem kann es durch die hohen Sprünge zum Korb schnell passieren, dass ein Spieler beim Landen mit dem Fuß umknickt und sich am Sprunggelenk oder den Bändern verletzt. Auch das Knie ist gefährdet (Quelle: TK).

Die richtige Ausrüstung für Basketball

Zur Vermeidung von Verletzungen ist das Aufwärmen vor dem Spiel oder Training enorm wichtig. Auch die richtigen Schuhe können schützen. Gute Basketballschuhe reichen bis über die Fußknöchel.

Profis tragen oft noch zusätzlich Bandagen. Sie stabilisieren das Sprunggelenk und schonen den Knöchel. Außerdem verbessern sie die Propriozeption. Das ist die Eigenwahrnehmung unseres Körpers von Bewegung und Position im Raum.

Durch die Kompression werden zusätzliche Hautrezeptoren mobilisiert. Dadurch kann eine verbesserte muskuläre Steuerung und Stabilisierung der Gelenke erzielt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Bandagen von medi.

Wirkungsvolle Therapie-Begleiter

Bei einer Verstauchung des Sprunggelenks, einer Zerrung oder einem Bänderriss am Fuß leisten Sprunggelenk-Orthesen gute Dienste. Sie stabilisieren das Gelenk und schützen den Knöchel zusätzlich.

Therapietipp: Hier finden Sie weitere Informationen zu den Sprunggelenkorthesen von medi.

Bei einer Instabilität des Kniegelenks und leichten Meniskusverletzungen bieten Softorthesen die notwendige Unterstützung bei Alltagsaktivitäten. Durch flache, in Taschen eingearbeitete Gelenke verhindern sie, dass das Kniegelenk über einen bestimmten Winkel hinaus gebeugt wird. Sie eignen sich besonders gut für Kontaktsportarten wie Basketball.

Therapietipp: Hier finden Sie weitere Informationen zu den Knieorthesen von medi.

Den selben Effekt haben Handgelenkorthesen bei verstauchten Handgelenken.

Therapietipp: Hier finden Sie weitere Informationen zu den Handgelenkorthesen von medi.

Mehr Leistung durch Kompression

Bei wohl keiner anderen Ballsportart ist das Styling so wichtig, wie beim Basketball. Zur Standard-Ausrüstung gehören weite Shorts, ärmellose Trikots und professionelle Schuhe. Gerne in bunten Farben. Viele Profis, wie beispielsweise die Spieler der Bundesligamannschaft medi bayreuth, setzen zusätzlich auf die Wirkung der CEP Sportkompressionsstrümpfe. Die CEP Teamsports Socks sehen stylish aus und wurden speziell für Ball- und Teamsportarten entwickelt.

Das Wirkungsprinzip ist ganz einfach: Ein definierter Kompressionsdruck beschleunigt den Blutkreislauf, was zu mehr Energie, Ausdauer und Leistungsfähigkeit führen kann. Zudem stabilisiert der Strumpf Muskeln und Gelenke, was zusammen mit der verbesserten Durchblutung Verletzungen vorbeugt. Die negativen Effekte von Stop-and-Go-Bewegungen werden deutlich abgeschwächt und die Vollpolsterung im Fußteil verhindert Blasen. Korbball-Spieler, die die medi compression Technologie nutzen, aber lieber ihre gewohnten Socken tragen wollen, greifen zu CEP Calf Sleeves. Diese Wadenstrümpfe haben einen ähnlichen Effekt wie die Teamsports Socks, lassen sich aber mit herkömmlichen Sportsocken kombinieren. Damit sind sowohl Profi- als auch Hobby-Spieler für die nächste Saison bestens gerüstet.

Der Arzt stellt die Diagnose und entscheidet über die Therapie. Bei Notwendigkeit kann er medizinische Hilfsmittel (z. B. von medi) verordnen. Im medizinischen Fachhandel wird der Patient von geschultem Personal vermessen und erhält sein medizinisches Hilfsmittel für seine individuellen Bedürfnisse.

Hier geht's zur unabhängigen Arztsuche der Stiftung Gesundheit.

Diagnose & Therapie

Ursachen und Behandlung einer Meniskusverletzung

Ursachen und Behandlung einer Meniskusverletzung

Meniskusverletzung

Produkt-Tipp

Knieorthesen von medi

Zur Stabilisierung nach Knieverletzungen

Knieorthesen

Newsletter bestellen

medi post Newsletter Anmeldung

Weitere Informationen über Gesundheit und Wohlbefinden im kostenlosen medi post Newsletter

Bestellen

War dieser Artikel hilfreich?