Hautpflege bei Frauen

Wenn die Haut unterm Kompressionsstrumpf juckt -
die richtige Hautpflege kann helfen!

Spezielle Hautpflegeprodukte von medi für schöne Beine - Spezielle Hautpflegeprodukte von medi für schöne Beine

Spezielle Hautpflegeprodukte für schöne Beine

Sie tragen Kompressionsstrümpfe? Damit sind Sie nicht allein - Venenleiden gehören zu den Volkskrankheiten der Deutschen, etwa 90 Prozent der Erwachsenen haben veränderte Beinvenen.

Venenpatienten kennen das: Die Haut unter dem Kompressionsstrumpf juckt. Doch spezielle Hautpflegeprodukte wie Gels, Cremes und Sprays schaffen schnell und einfach Abhilfe. Die Haut von Venenpatienten braucht besonders viel Aufmerksamkeit, deshalb sollten Sie spezielle Pflege in Ihre tägliche Routine aufnehmen. Pflegeprodukte sind laut einer aktuellen Studie der Ruhr-Universität Bochum ein wichtiger Bestandteil der Kompressionstherapie. Denn: Die richtigen Cremes machen nicht nur die Haut schön geschmeidig, sondern bewirken noch eine Menge mehr. Wir zeigen Ihnen, wie die einzelnen Schönheitspräparate wirken und was Sie beachten müssen.

Wirkungsweise moderner Kompressionsstrümpfe

Wie die Bezeichnung Kompression schon andeutet, üben die Strümpfe Druck aus. Sie sind sehr feinmaschig gestrickt und verengen die erweiterten Venen von außen. Die Venenklappen schließen wieder besser und pumpen das Blut zurück zum Herzen.

Es strömt auch wieder schneller durch die Venen - das beugt Ödemen und Thrombosen vor. Luftdurchlässige Hightech-Fasern (Clima Comfort bei mediven) sorgen für ein angenehmes Hautklima. Silberionen in der Fußspitze (mediven elegance) oder sogar im ganzen Strumpf (mediven forte) wirken antibakteriell. Die Fasern sind pflegeleicht und verhindern, dass sich Hautpartikel, Fette und Salze einlagern.

Meine Haut juckt – warum?

Durch das Venenleiden zirkuliert das Blut nicht mehr einwandfrei und die Haut speichert weniger Feuchtigkeit. Sie wird aus den tiefen Hautschichten an die Oberfläche gedrückt und verdunstet dort. Die Folge: Der Wasserhaushalt der Haut gerät aus seiner natürlichen Balance. Die Haut wird trocken und juckt. Das muss aber nicht sein.

Die richtige Pflege

Die richtige Hautpflege - Die richtige Hautpflege

Die richtige Hautpflege

Helfen Sie Ihrer Haut und führen Sie ihr von außen die benötigte Feuchtigkeit zu. Ganz einfach, indem Sie sich morgens und abends mit Spezialprodukten aus dem Sanitätshaus verwöhnen. Am besten mit der hochwertigen Pflegeserie von medi.

Wichtig dabei: Achten Sie bei der Wahl der Produkte auf die unterschiedlichen Bedürfnisse Ihrer Haut: Am Tag benötigt sie Kühlung und Erfrischung, in der Nacht muss sich der Wasserhaushalt regenerieren und die oberste Hautschicht sollte sich beruhigen können.

Was sonst?

Gewöhnliche Pflegemittel können das Material Ihres Kompressionsstrumpfes angreifen, sodass ein optimaler Therapieerfolg nicht mehr gewährleistet ist. Mit der medi Pflegeserie für Ihre Haut können Sie sicher sein, dass nur bewährte und hochwertige Wirkstoffe eingesetzt werden, die auf Ihre Kompressionsversorgung abgestimmt sind.

Außerdem: Achten Sie auf das Symbol der "geöffneten Dose" auf der Verpackung. An der Monatsangabe in der Dose sehen Sie, wie lange der Inhalt nach Anbruch der Verpackung haltbar ist.

Wie wirken die einzelnen Pflegestoffe?

Von medi gibt es alles, was Sie für gepflegte Beine und Füße benötigen: ein Pflegegel für den Tag (medi day), eine Pflegecreme für die Nacht (medi night), ein kühlendes Spray für Zwischendurch (medi fresh), einen sanften Cremeschaum (medi soft), ein entspannendes Fußbad (medi novee), ein Fußpeeling (medi smooth) sowie eine Intensivpflege (medi blando). Hier die wichtigsten Inhaltsstoffe und ihre Wirkung im Überblick:

  • Hamamelis Virginia: Der Wirkstoff dieser Arzneipflanze ist für seine gefäßabdichtende Wirkung bekannt.
  • Rosskastanie: Die gefäßwandfestigende Arzneipflanze gibt dem Venensystem seine Spannkraft zurück.
  • Menthol: Wirkt angenehm kühlend und erfrischt.
  • Jojobaöl: Das Öl der Jojobapflanze beruhigt und regeneriert die Haut und hemmt das Wachstum von Bakterien.
  • Urea: Der gehaltvolle und heilungsfördernde Wirkstoff bindet die Feuchtigkeit. So wird auch extrem trockene Haut wieder glatt und geschmeidig.
  • Hopfen: Die entzündungshemmende Kraft des Hopfens beruhigt die Haut und hemmt das Wachstum von Bakterien.
  • Calendula: Wirkt entzündungshemmend und wundheilend.
  • Panthenol: Spendet Feuchtigkeit und fördert die Wundheilung.
  • Bimsstein: Durch seine natürlich sanften Peeling-Eigenschaften werden die Füße weich und geschmeidig.

Fazit: Neben der Wahl des Kompressionsstrumpfes spielt die gezielte Hautpflege eine wichtige Rolle in der Kompressionstherapie. Mit hochwertiger Kosmetik aus dem Sanitätshaus können Sie sich mit Kompressionsstrümpfen rundum wohlfühlen.

Der Arzt stellt die Diagnose und entscheidet über die Therapie. Bei Notwendigkeit kann er medizinische Hilfsmittel (z. B. von medi) verordnen. Im medizinischen Fachhandel wird der Patient von geschultem Personal vermessen und erhält sein medizinisches Hilfsmittel für seine individuellen Bedürfnisse.

Hier geht's zur unabhängigen Arztsuche der Stiftung Gesundheit.

Gesundheit

Die Haut

Erfahren Sie mehr über Ihre Haut

Die Haut

Produkt-Tipp

medi Hautpflegeprodukte

Besondere Pflege für gestresste Haut im Winter

Hautpflegeprodukte

medi post online

Jetzt die medi post online abonnieren

Ihr kostenloser Newsletter für mehr Gesundheit und Wohlbefinden

Jetzt abonnieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0