Bochumer Venenaktion

Event für Beingesundheit

Aktion Bochumer Venenwoche

Venenfunktionsmessung, Ernährungsberatung und Informationen zu Kompressionsstrümpfen

Für einen Aktionstag zur Venengesundheit Anfang März 2015 hatten sich die Veranstalter AOK NORDWEST, das Venenzentrum der Universität Bochum, die Sparkasse Bochum, das Sanitätshaus Amberg und der Hilfsmittelhersteller medi eng vernetzt.

In der Kundenhalle der Sparkasse Bochum gab es Venenfunktionsmessungen, Beratung und Tipps rund um die Basistherapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen sowie Haut- und Fußpflege vom Amberg-Team und von Udo Zimmer (Firma medi). Die AOK NORDWEST bot Ernährungsberatung sowie Körperfettmessung an. Am Abend referierten Prof. Dr. Achim Mumme und Prof. Dr. Markus Stücker vom Venenzentrum der Uni Bochum zu modernen Therapien für die Venen und standen für alle Fragen der Besucher zur Verfügung. Die Physiotherapeutin Gerlinde Carl lud die Besucher zu venengesunder Gymnastik ein.

Gesunde Venen im Fokus

Vorbildlich: Die Sparkasse Bochum macht sich stark für die Beingesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Betriebsärztin Elke Boschem (Fachärztin für Arbeitsmedizin) und das Team vom Sanitätshaus Amberg führten Venenfunktionsmessungen durch und gaben Tipps für gesunde Venen in Sitz- und Stehberufen. Die AOK-Ernährungsexpertenn informierten über den bewussten Umgang mit Fetten in den Nahrungsmitteln und Udo Zimmer von medi zeigte, wie medizinische Kompressionsstrümpfe durch ihre Wirkungsweise die Beine entlasten können und dass sie zudem attraktiv aussehen.

Venenexperte berät Verbraucher

Bei einer Telefonaktion der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung – WAZ – nutzten im Anschluss 65 Anrufer im Alter von 17 bis 74 Jahren die Gelegenheit, sich von den Venenexperten Prof. Dr. Markus Stücker und Prof. Dr. Achim Mumme, AOK-Sprecher Jörg Jockisch sowie Udo Zimmer von medi beraten zu lassen. Udo Zimmer: „Die Telefone standen kaum still. Die Fragen waren vielfältig: Können juckende Hautrötungen Hinweis auf Venenleiden sein? Wie werden Krampfadern behandelt? Das interessierte besonders Frauen – sie sind wegen des schwächeren Bindegewebes häufiger betroffen als Männer.“

Die Veranstalter zogen gemeinsam ein sehr positives Fazit der Venenaktion, die auf so große Resonanz in der Bochumer Bevölkerung traf. Das Thema Beingesundheit hat für die Menschen einen hohen Stellenwert, Aufklärung und Informationsangebote finden hier sehr großes Interesse.

 Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren medi Kompressionsstrümpfen.

Fachhändlersuche

medi Händlerfinder

Bei diesen Händlern können Sie medi Produkte kaufen

Händler suchen

Produkt-Tipp

Kompressionsstrümpfe von medi

Die ideale Kompressionsversorgung

Kompressionsstrümpfe

medi Lymph-News

mediven 550 Bein Kompressionsstrumpf beere

Newsletter für Ärzte, Therapeuten und Fachhändler zum Thema Lymphologie

Jetzt abonnieren

War dieser Artikel hilfreich?