4. Kongress Sportmedizin Homburg/Saar

Vom 5. bis 6. November stehen Knie- und Sprunggelenkspathologien sowie Muskelverletzungen im Fußball im Fokus – unter Berücksichtigung internistischer Aspekte.

4. Kongress Sportmedizin Homburg / Saar

Im Fokus: Knie- und Sprunggelenkspathologien sowie Muskelverletzungen im Fußball

Der Fokus des diesjährigen Kongress Sportmedizin in Homburg / Saar liegt auf Knie- und Sprunggelenkspathologien sowie Muskelverletzungen im Fußball. Ernährung und medizinisches Monitoring bilden die weiteren Schwerpunktthemen.  

Ziel des Kongresses ist es, anhand ausgewählter Sportarten verschiedene sportartspezifische muskuloskelettale Pathologien zu thematisieren und zu behandeln. Um dem Anspruch eines sportmedizinischen Kongresses vollumfänglich gerecht zu werden, beleuchten wir ab jetzt zusätzlich internistische Aspekte. 

Neben den Vorträgen von ausgewählten Spezialisten erleben Sie interessante Workshops. 

Im letzten Jahr ist uns besonders bewusst geworden, wie wichtig der Austausch von Mensch zu Mensch ist – und wie sehr uns das gemeinsame Erleben fehlt. Deshalb blicken wir optimistisch auf den Herbst 2021 und freuen uns, Sie zur diesjährigen Veranstaltung persönlich einzuladen, selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen sowie der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. 

Kongresspräsident

Kongresspräsident

Prof. Dr. med Stefan Landgraeber
Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg

Ort

Ort

PETERS Hotel & Spa
Kleinottweilerstraße 112
66424 Homburg – Jägersburg

Gebühr

Gebühr

Informationen folgen in Kürze.

Fortbildungspunkte

Fortbildungspunkte

Für die Veranstaltung werden bei der zuständigen Ärztekammer Fortbildungspunkte beantragt.

Anmeldung

Anmeldung

Melden Sie sich bitte an unter: www.medi.biz/sportmedizin-homburg