Frau Mann fliegen

protect.CAT Walker

Unterschenkelfußorthese

  • Besonderer Talus-Gurt für zusätzliche Sicherheit
  • Integrietes Luftsystem für hohen Schutz und Komfort
  • Flache, rutschfeste Sohle

Fachhändler finden  Medizinische Fachinformationen

Fußorthese für Sprunggelenk- und Fußverletzungen

Verletzungen an den Sehnen und Bändern des Fußes müssen oftmals operativ behandelt werden. Nach einer Operation an einem Achillessehnenriss, der Rekonstruktion von Bändern am Fuß oder der Behandlung von Knochenbrüchen am Fuß ist der protect.CAT Walker zur Ruhigstellung geeignet. Die leichte Konstruktion des protect.CAT Walker ist angenehm zu tragen und unterstützt schonendes Auftreten des verletzten Fußes. Ein Belüftungssystem sowie ein weiches Innenfutter erhöhen den Tragekomfort der Fußorthese.

  • Verordnung durch den Arzt
  • In den Leistungen der Krankenkassen enthalten

Eigenschaften

Produktvorteile

  • Leichte Schalenbauweise und integriertes Luftsystem

  • Geringes Gesamtgewicht

  • Ein-Kammer-Luftsystem für bestmöglichen Schutz und Komfort

  • Integrierte Luftpumpe und Entlüftungsventil zur leichten Regulierung der Kompression

  • Flacher und abgerundeter Sohlenaufbau für einen natürlichen und sicheren Gang

  • Rutschfeste Sohle

  • Einfach verstellbarer und abnehmbarer Zehenschutz

Anziehanleitung

Öffnen Sie die Gurte, lösen Sie die vordere Schiene vom Innenschuh und entnehmen Sie anschließend den Innenschuh aus dem Walker. Öffnen Sie das Bein- und Fußteil des Innenschuhes, indem Sie die Klettverschlüsse lösen. Bitten Sie nun den Patienten, mit seinem Fuß und Unterschenkel in den Innenschuh zu steigen. Achten Sie darauf, dass die Luftkammern leer sind! Schließen Sie den Innenschuh und achten Sie darauf, dass dieser fest am Bein des Patienten anliegt. Richten Sie den Innenschuh bitte so aus, dass die integrierte Pumpe mittig sitzt und später in die vorgesehene Aussparung der Schiene passt. Lassen Sie den Patienten nun seinen Fuß in die Halbschale des Walkers stellen. Unterschenkel und Fuß sollten so positioniert sein, dass sie genau in der Schale liegen. Prüfen Sie den richtigen Sitz und die Position des Fußes im Walker. Achten Sie darauf, dass die Zehen des Patienten nicht am Zehenschutz anstoßen. Bei Bedarf kann die Position des Zehenschutzes verstellt oder dieser komplett entfernt werden. Legen Sie nun die lose Schiene von vorne auf das Schienbein und den Fuß des Patienten. Stellen Sie sicher, dass die Pumpe und das Ventil in die dafür vorgesehenen Aussparungen passen. Um das System zu stabilisieren, schließen Sie itte die Gurte. Beginnen Sie mit dem Vorfußgurt und schließen Sie dann nacheinander alle anderen Gurte. Die Gurte sollten fest anliegen. Überschüssiges Material kann abgeschnitten werden. Lassen Sie den Patienten in der Orthese umhergehen, um sicherzustellen, dass der Walker korrekt sitzt. Um den Sitz des Walkers zu festigen, können die Luftkissen durch das Pumpensystem gefüllt werden. Über das Ventil kann gesteuert werden ob die Luft zugeführt oder abgelassen werden soll. Die Polsterstücke können zur zusätzlichen Auspolsterung verwendet werden.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

PP, PU, EVA, Polyester


Waschanleitung

In einer milden, kalten Seifenlauge von Hand waschen. Gründlich ausspülen. Nicht wringen. Nicht bleichen. Lufttrocknen. Nicht bügeln. Entfernen Sie Flecken nicht mit Benzin oder chemischen Reinigungsmitteln. Seifenrückstände können Hautirritationen oder Materialverschleiß verursachen.


Größen


Größen

S
M
L

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Postoperativ (Achillessehnenruptur Band- / Weichteil- und Sehnenverletzung, Fibulafraktur)
  • Bandrekonstruktionen / -refixationen
  • Konservativ (Vor- / Mittelfuß und Fußwurzel, Achillessehnenverletzungen, Achillessehnenruptur, Fibulafraktur)
  • Bandläsionen Grad II und III, Sehnenscheidenentzündung
  • Stabile Fuß- und Gelenkfrakturen: Metatarsalfraktur, Talusfraktur, Malleolarfraktur

Kontra-Indikationen

  • Instabile Frakturen oder Frakturen des proximalen Schien- oder Wadenbeins
  • Bestehende Lymphabflussstörungen
23.06.01.0045
Achillessehnenruptur
Sichere Immobilisierung und Reduzierung des Talusvorschubs durch 4-Gurt-System
Rezeptbeispiel

Hilfsmittelnummer

23.06.01.0045

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Ähnliche Produkte

Jetzt teilen!

Produkt-Bewertung

Kontakt für Verbraucher

Ihr Kontakt zu medi

 

e-shop

Bestellen Sie als Fachhändler rund um die Uhr im medi e-shop.

Online bestellen

Kontakt für Fachhändler