circaid® juxtacures®

Medizinisches adaptives Kompressionssystem

  • Einfaches An- und Ablegen
  • Einstellbare, kontrollierbare Kompression
  • Angenehmer Tragekomfort

 Medizinische Fachinformationen

Leitliniengerechte Alternative zum Wickelverband

Das medizinisch adaptive Kompressionssystem circaid juxtacures, wird von der Leitlinie als eine effektive Alternative zur Wickelbandagierung empfohlen. Dank der vier ineinandergreifenden Klettbänder lässt sich die Versorgung einfach an- und ablegen. Mit Hilfe des integrierten Built-In-Pressure Systems (BPS) kann der verordnete Kompressionsbereich exakt eingestellt und jederzeit kontrolliert werden. Die Kompression lässt sich einfach nachjustieren, wodurch ein Druckverlust und somit ein Rutschen der Versorgung vermieden wird. Dadurch wird eine effektive und konstante Kompressionstherapie ermöglicht, die die Ödemreduktion wirksam fördert (1,2,3). Studien beweisen zudem, dass venöse Ulzera im Vergleich zur Kompressionstherapie mit traditionellen Wickelbandagen schneller abheilen (2,3).

Zusätzlich bietet circaid juxtacures eine Zeit- und Kostenenersparnis: 
 - Kostenreduktion von Wundauflagen: 55.5 % (3)
 - Kostenreduktion von Kompressionsmaterial: 72.3 % (3)
 - Reduktion Besuchszeit Pflegepersonal: 60,0 % (3)
 - Schnellere Heilungsraten reduzieren Behandlungskosten(1,2)

Studien belegen, dass medizinisch adaptive Kompressionssysteme eine weitere Verbesserung der Kompressionstherapie bei der Behandlung von UCVs darstellen. (1) 

(1) Rabe E et al. S2k-Leitlinie: Medizinische Kompressionstherapie der Extremitäten mit Medizinischem Kompressionsstrumpf (MKS), Phlebologischem Kompressionsverband (PKV) und Medizinischen adaptiven Kompressionssystemen (MAK). Online veröffentlicht unter: www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/037-005.html (Letzter Zugriff 13.05.2019).
(2) Mosti G et al. Adjustable compression wrap devices are cheaper and more effective than inelastic bandages for venous leg ulcer healing. A Multicentric Italian Randomized Clinical Experience. Phlebology 2019. DOI: 0.1177/0268355519858439; Epub ahead of print.
(3) Stather PW et al. Review of adjustable velcro wrap devices for venous ulceration. In Wound J 2019. DOI: 10.1111/iwj.13116; Epub ahead of print.
(4) Elvin S. Cost efficacy of using circaid juxtacures and UCS Debridement cloths. JCN 2015;29(2):62-65.



Eigenschaften

Produktvorteile

  • Einfaches An- und Ablegen

  • Geruchshemmende und antibakterielle Wirkung

  • circaid Built-In-Pressure System: Einstellbare, kontrollierbare und jederzeit nachjustierbare Kompressionsbereiche (20 – 30, 30 – 40, 40 – 50 mmHg) - 85,0 % der Anwender erreichten den Zieldruckwert bereits nach erstem Kennenlernen des Produkts (1)

  • Breathe-O-Prene: Atmungsaktives, geruchshemmendes Material mit antibakterieller Wirkung

  • Einstellbarer Umfang – lässt sich patientenindividuell zuschneiden und auf sich reduzierende Umfänge stets anpassen

  • Waschmaschinen und Trockner geeignet

  • 6 Monate Nutzungsdauer

  • Kosten- und zeitsparend gegenüber Wickelbandagen (geringerer Material- und Zeitaufwand) (2)

  • Gesteigerte Therapieadhärenz der Patienten: 94,6 % der Anwender empfinden den Tragekomfort als angenehm (1)

  • Fördert die Mobilität im Alltag: Tragen normaler Schuhe ist möglich (1)

  • Nachjustierbarkeit der einzelnen Bänder verhindert einen Druckverlust sowie ein Rutschen der Versorgung (3)

  • (1) Protz K et al. Kompressionsmittel für die Entstauungstherapie. Vergleichende Erhebung im Querschnitt zu Handhabung, Anpressdruck und Tragegefühl. Hautarzt 2018;69(3):232-241.

  • (2) Elvin S. Cost efficacy of using circaid juxtacures and UCS Debridement cloths. Journal of Community Nursing 2015;29(2):62–65.

  • (3) Rabe E et al. S2k-Leitlinie: Medizinische Kompressionstherapie der Extremitäten mit Medizinischem Kompressionsstrumpf (MKS), Phlebologischem Kompressionsverband (PKV) und Medizinischen adaptiven Kompressionssystemen (MAK). Online veröffentlicht unter: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/037-005.html (Letzter Zugriff 13.05.2019).

Trage- /Anwendungshinweise

Trageempfehlung
Stellen Sie immer sicher, dass der korrekte, verordnete Kompressionsdruck angewendet wird. Lockern Sie die Bänder der Kompressionsversorgung nachts etwas. Stellen Sie sicher, dass der Kompressionsbereich mit der beiliegenden Karte des Built-In-Pressure Systems (BPS) eingestellt wird. Treten Schmerzen auf, entfernen Sie umgehend die Kompressionsversorgung. Die ineinandergreifenden Bänder sollten leicht überlappen, sodass keine Lücken entstehen. Achten Die Klettverschlüsse sollten weder mit der Haut noch dem Unterziehstrumpf in Berührung kommen.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Nylon 55%
Polyurethan 38%
Elastan 4%
Polyethylen 3%


Waschanleitung

Die Kompressionsversorgung kann im Schonwaschgang gewaschen und bei geringer Hitze im Trockner getrocknet werden. In diesem Fall sollte das Produkt in ein Wäschenetz gelegt werden, um das Klettmaterial fusselfrei zu halten und andere Kleidungsstücke nicht zu beschädigen. Handwäsche und tropfnasses Aufhängen verlängern die Lebensdauer des Produktes.
 - Handwäsche, warmes Wasser.
 - Nicht bleichen
 - Im Trockner bei geringer Hitze trocknen
 - Nicht bügeln
 - Nicht chemisch reinigen
 - Nicht auswringen
 - Trocken aufbewahren
 - Vor Sonnenlicht schützen


Größen

Varianten

Unterschenkel kurz
Unterschenkel standard
Unterschenkel lang

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

  • Chronische Veneninsuffizienz (CVI)
  • Chronische Veneninsuffizienz (CVI) des Stadiums IIIb nach Widmer bzw. C6 nach CEAP
  • Nach Sklerosierung
  • Postthrombotisches Syndrom
  • Stauungsbedingtes Ödem
  • Varizen

Infomaterial

Datei-Downloads

Weitere Werbemittel für medi Produkte oder Gesundheitsthemen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Werbemittelbestellung

Rezeptierung

Rezeptierung des circaid® juxtacures®

Das medizinsche adaptive Kompressionssystem ist als Verbandmittel abrechnungsfähig. Einige wichtige Punkte sollten bei der Verordnung beachtet werden:

1. Genaue Indikation / Diagnose (ICD-10 Code), individuelle Kontextfaktoren
2. Genaue Mengenangabe
3. Produktname
4. Achtstellige Pharmazentralnummer (PZN):
    Kurz (28 cm): 11057902
    Standard (33 cm): 11057919
    Lang (38 cm): 11057931
5. Praxis-Stempel und Unterschrift des Verordners

Wichtig: Bei der Verordnung darf das Kennzeichen „7“ (= Hilfsmittel) nicht angekreuzt werden. Dies würde bei den Krankenkassen zu einer falschen Zuordnung und gegebenenfalls zu Ablehnungen führen.

Videos

circaid® juxtacures® - Anleitung zum Anlegen und Abnehmen

circaid® juxtacures® - Einstellen des Kompressionsbereichs mithilfe des Built-In-Pressure Systems

Individualisierung von circaid® juxtacures® für geschultes Personal

Ähnliche Produkte

Zubehör

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kontakt für Verbraucher

Ihr Kontakt zu medi

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 14.00 Uhr

Therapiekonzepte

Wundtherapie

Das medi Wundkonzept: Neue Wege zur erfolgreichen Wundtherapie

Wundbehandlung