Medical
|

„Sicherheit, die sitzt“: Die neue Spinomed® von medi

Innovative Versorgung – für mehr Mobilität im Alltag

Spinomed Rückenorthese Kampagne 2021

Ein innovatives Pivot-Gelenk und optimiertes Gurt-System: Das sind die Haupt-Features der neuen Spinomed von medi. Der Hilfsmittelhersteller hat seine bewährte Rückenorthese weiterentwickelt. Die funktionelle Orthese kommt vor allem bei der Versorgung osteoporotischer Wirbelkörperfrakturen zum Einsatz. Sie überzeugt durch eine einfache Handhabung für Techniker und Patienten mit sofortigem Wirk-Effekt sowie durch Alltagstauglichkeit, hohen Tragekomfort und optimale Passform.

Spinomed mit aufrichtender Wirkung – Biofeedback-Prinzip

Bei Patienten mit osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen kann es zu einer ausgeprägten Krümmung der Brustwirbelsäule kommen. Die daraus entstandene Fehlhaltung kann die Schwankneigung erhöhen und das Sturzrisiko steigern. Die Wirkweise der Spinomed basiert auf dem Biofeedback-Prinzip. Die Rückenschiene, der unelastische Hüftgurt und das clevere Schultergurtsystem sorgen dafür, dass der Patient unterbewusst einen Widerstand spürt, sobald sich der Oberkörper nach vorne in eine Fehlhaltung neigt. Durch den spürbaren Widerstand der Orthese wird der Patient an die korrekte Körperhaltung erinnert. Die Rumpfmuskulatur wird aktiviert und der Oberkörper aufgerichtet. Dies führt zudem zu einer Reduktion der Schmerzen und der Schwankneigung, mehr Lebensqualität, der Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur sowie einer verbesserten Lungenfunktion1, 2. Die neue Spinomed von medi kann so aktiv zur Stärkung der Rumpfmuskulatur beitragen und die Lenden- (LWS) sowie Brustwirbelsäule (BWS) entlasten und korrigieren. Sie kann zum Einsatz kommen bei allen Indikationen, bei denen eine Entlastung und / oder Korrektur der LWS / BWS sowie Bewegungseinschränkung in Sagittalebene notwendig sind, wie:

  • Osteoporotische Wirbelkörperfraktur der Brust- und / oder Lendenwirbelsäule
  • Juveniler Morbus Scheuermann
  • Rundrücken mit chronischem Rückenschmerz

Die überarbeiteten Features im Überblick

Innovatives Pivot-Gelenk

Das neue Highlight – das innovative Pivot-Gelenk ermöglicht dem Patienten mehr Mobilität im Alltag. Es entkoppelt in Bewegung die Rückenschiene vom Hüftgurt. Dadurch sorgt die neue Spinomed für optimale Bewegungsfreiheit mit hohem Tragekomfort und bietet gleichzeitig einen sicheren Sitz.

Optimiertes Gurtsystem

medi hat das Gurtsystem optimiert – bereits bei der Anpassung sorgt die indikationsgerechte Zugrichtung der Schultergurte für eine spürbare Aufrichtung des Patienten. Zudem ermöglichen die ergonomisch vorgeformten Schultergurte das einfache und selbstständige An- und Ausziehen. Weiteres Plus: Die neue, weiche Polsterung bietet einen angenehmen Tragekomfort im Schulterbereich. Dies erhöht die Akzeptanz des medizinischen Hilfsmittels und somit die Compliance. Weitere optimierte Produkt-Eigenschaften: 

  • Bauchverschluss mit beidseitigen Greifhilfen für intuitives Schließen. Weiteres Plus: Dank der Drehgelenke am Bauchverschluss passen sich die Schultergurte an den Körper des Patienten an und sorgen für eine noch bessere Passform.
  • Überarbeitetes Größensystem für eine verbesserte patientengerechte Versorgung. 
  • Rückenschiene aus Aluminium wird einfach und ohne Werkzeug individuell an die Wirbelsäule angeformt. 
  • Rückenpolster im neuen Design mit Luftlöchern und Belüftungskanälen zur optimalen Thermoregulierung.

Weiterempfehlung: Patienten-Umfrage

Im Fokus der Weiterentwicklung der bewährten Rückenorthese Spinomed stand die Patienten-Compliance. Der Patient soll die Rückenorthese kaum spüren, sodass diese gerne getragen wird. Darauf wurden die neuen Produkt-Features ausgelegt. Eine repräsentative Patienten-Umfrage3 belegt den subjektiven Therapie-Nutzen:

  • 94 Prozent der Teilnehmer würden die Spinomed weiterempfehlen.
  • Circa zwei Drittel bestätigten, dass die Spinomed zu einer verbesserten Mobilität oder zur Steigerung der Lebensqualität beiträgt und dabei einen hohen Tragekomfort bietet.
  • Mehr als die Hälfte berichtete eine Schmerzlinderung durch das Tragen der Orthese.


Fachinformationen für den Sanitätsfachhandel sind unter Telefon 0921 912-333, E-Mail auftragsservice@medi.de erhältlich.

Quellen:

1 Pfeifer M et al. Am J Phys Med Rehabil 2004;83(3):177-186.
2 Pfeifer M et al. Am J Phys Med Rehabil 2011;90(10):805-815.
3 medi GmbH & Co. KG 2020. Repräsentative Umfrage mit über 300 Osteoporose-Patienten bestätigt Nutzen einer wirbelsäulenaufrichtenden Orthese.

Zweckbestimmung: Spinomed® ist eine Orthese zur aktiven Entlastung und Korrektur der Lendenwirbelsäule / Brustwirbelsäule in Sagittalebene.

Surftipps: 

 

medi – ich fühl mich besser. Für das Unternehmen medi leisten weltweit rund 3.000 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und darüber hinaus ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und orthopädische Einlagen. Zudem fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute gilt medi als einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel und liefert mit einem Netzwerk aus Distributoren sowie eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Zurück

Ansprechpartner


Lisa Schwarz

0921 912-1737
0921 912-8772
l.schwarz@medi.de

Kein Journalist?

Bei allgemeinen Anfragen zu medi und zu unseren Medical Produkten wenden Sie sich gerne an:

0921 912 750
0921 912 8192
verbraucherservice@medi.de

    Downloadmaterial

    Mediathek