Medical
|

Neues, stabilisierendes Duo von medi: medi Ankle sport brace mit Übungen

Ganzheitliches Therapiekonzept für das Sprunggelenk

medi Ankle sports brace

Der medizinische Hilfsmittelhersteller medi setzt auf ganzheitliche Therapiekonzepte für eine individuelle Patientenversorgung. Dafür hat medi jetzt ein neues Produkt mit cleverem Extra auf den Markt gebracht: die abrüstbare Sprunggelenkorthese medi Ankle sport brace und ein darauf abgestimmtes digitales Physio-Programm für die eigenen vier Wände. So kann flexibel kontaktlos trainiert werden, um schnell wieder fit zu werden. Nicht nur in Zeiten von Corona eine optimale Kombination aus medizinischem Hilfsmittel und digitalen Übungen.

Die neue Sprunggelenkorthese medi Ankle sport brace kommt unter anderem bei chronischen Bandinstabilitäten im oberen und unteren Sprunggelenk sowie nach Distorsionen (zum Beispiel Supinationstrauma) oder bei leichten Verletzungen des Syndesmosebandes zum Einsatz. Nach austherapierter Sprunggelenkverletzung kann die medi Ankle sport brace auch präventiv bei sportlichen Aktivitäten getragen werden. So kann sie helfen, Umknickverletzungen vorzubeugen. Die medi Ankle sport brace bietet Stabilität und Halt für das Sprunggelenk, durch das Zusammenspiel von Schnürung, seitlich integrierten Stabilisierungselementen und dem abnehmbaren Gurtsystem.

Das sind die Vorteile der medi Ankle sport brace:

  • Schnell und einfach abnehmbare oder versetzbare Achtergurtung
  • Flache Stoffösen für einen hohen Tragekomfort im Schuh
  • Leicht zu versetzende und zu entfernende seitliche Stabilisierungselemente
  • Schnelles und einfaches Abrüsten / Anpassen der Orthese an die gewünschte Stabilität
  • Schlankes Design für ein komfortables Tragen im Schuh

Digitales Therapieprogramm für zu Hause

Die optimale Patientenversorgung geht über das passende Produkt hinaus. Denn Kräftigung und Stabilisierung sind wichtige Bestandteile der Behandlung von leichteren Sprunggelenksverletzungen oder -instabilitäten. Optimaler Zusatz zum medizinischen Hilfsmittel: ein digitales Programm mit Physioübungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, abgestimmt mit Arzt oder Physiotherapeuten. Die Übungen werden auf den medi blox Schaumstoff-Pads durchgeführt. Diese liegen der medi Ankle sport brace bei. Der Vorteil: Die Pads geben bei Bewegung nach und der Patient trainiert dadurch intensiv die stabilisierenden Strukturen des Sprunggelenks. Die darauf abgestimmten Übungen können digital unter medi.biz/ankle abgerufen werden.

Getestet wurde die medi Ankle sport brace bereits von Profibasketballer Andreas Seiferth (medi bayreuth): „Mir ist eine schlanke Bauweise wichtig, damit ich die Orthese möglichst wenig im Schuh spüre und sie nicht meine Bewegungsabläufe beeinträchtigt. Basketballer machen schnelle, abrupte Bewegungen. Da ist ein guter Sitz des Fußes im Schuh, auch mit Orthese, sehr wichtig. Neben der guten Passform ist natürlich der Schutz vor dem Umknicken ausschlaggebend. Als Sportler will ich mich voll und ganz auf das Training oder das Spiel konzentrieren und mir keine Gedanken um meine Bänder machen müssen. Dafür ist die medi Ankle sport brace genau richtig.“

Informationsmaterial für Ärzte gibt es im medi Kundencenter, Telefon 0921 912-977, E-Mail arzt@medi.de. Fachinformationen für den Sanitätsfachhandel sind unter Telefon 0921 912-333, E-Mail auftragsservice@medi.de erhältlich. Weiteres Material unter www.medi.de/infomaterial (nach Log-in ist ein Download weiterer Fachinformationen möglich).

medi – ich fühl mich besser. Für das Unternehmen medi leisten weltweit rund 3.000 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und darüber hinaus ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und orthopädische Einlagen. Zudem fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute gilt medi als einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel und liefert mit einem Netzwerk aus Distributeuren sowie eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Zurück

Ansprechpartner


Lisa Schwarz

0921 912-1737
0921 912-8772
l.schwarz@medi.de

Kein Journalist?

Bei allgemeinen Anfragen zu medi und zu unseren Medical Produkten wenden Sie sich gerne an:

0921 912 750
0921 912 8192
verbraucherservice@medi.de

    Downloadmaterial

    Mediathek

    Das könnte Sie auch interessieren