Medical
|

Intuitive Handhabung und optimierter Tragekomfort

Neuerungen bei orthopädischen Produkten von medi

 -

Der Hilfsmittelhersteller medi hat die Sprunggelenkbandage Levamed active optimiert und mit weiteren Features versehen. Zusätzlich macht das Komfort-Gestrick das Tragen dieser Bandage besonders angenehm. Ebenfalls neu: Die Kniegelenkbandage Genumedi pro ist nun in einer extraweiten Version erhältlich.

Die Sprunggelenkbandage Levamed active zeichnet sich durch neue clevere Features aus. So ist das Anlegen des Hilfsmittels jetzt noch einfacher: Gurtdetails wie ein integrierter Fußabdruck geben vor, wie die Levamed active beim Anziehen korrekt positioniert wird. Die intuitive Gurtführung erleichtert Patienten ebenfalls das Anlegen der Bandage. Dank der neuen V-Dehnungszone am oberen Abschlussrand benötigt der Patient für das An- und Ausziehen der Bandage weniger Kraftaufwand. Zusätzlich liegt jedem Produkt eine Anziehhilfe bei, die die Handhabung erleichtert.

Für möglichst viel Tragekomfort in der Therapie sorgt das medi Komfort-Gestrick mit seinen weichen und elastischen Comfort Zonen. Das kompressive Gestrick unterstützt zusammen mit den 3D-Pelotten den Abbau von Schwellungen. Gleichzeitig stabilisiert es das Sprunggelenk und fördert die Propriozeption. Zudem unterstützt es mit seinen atmungsaktiven Funktionsfasern und der Naturfaser aus Eukalyptus den Feuchtigkeitsabtransport. Jutta Reif, Produktmanagerin Orthopädie bei medi: „Wir haben die Handhabung dieses Produktes insgesamt noch einmal stark vereinfacht und den Komfort erhöht: Die Gurtführung ist wesentlich intuitiver, sodass Patienten schnell erfassen, wie sie das Hilfsmittel anlegen müssen. Das neue Gestrick ist besonders komfortabel und sanft zur Haut.“

Wichtige Features und Eigenschaften der Levamed active wurden beibehalten: So besteht das individuell einstellbare Gurtsystem aus elastischem sowie unelastischem Material und verleiht dadurch optimalen Halt. Es fördert die Stabilisierung des Sprunggelenks, beispielsweise wenn die Muskulatur bei sportlicher Aktivität ermüdet.

Die Levamed active kann vielfältig eingesetzt werden: bei Verstauchungen, chronischen Bandinstabilitäten mit wiederkehrenden Umknickverletzungen oder in der zweiten Behandlungsphase nach einem Außenbandriss. Darüber hinaus hilft die Sprunggelenkbandage auch in der Nachbehandlung von Brüchen oder einer Verletzung am Syndesmoseband, bei denen nicht operativ eingegriffen werden muss.

Patientenindividuelle Versorgung mit Genumedi Produkten

Mit der Kniebandage Genumedi pro werden nun auch Patienten mit größeren Oberschenkelumfängen von bis zu 61 Zentimetern* passgenau versorgt. Sie ist in den Größen 1 bis 7 als Standard-Variante erhältlich. Die Größen 3 bis 7 bietet medi nun zusätzlich in extraweit an. Am oberen Ende dieser Variante sorgt ein Noppenhaftband mit Silikon-Punktbeschichtung für optimalen Halt.

Alle Genumedi Produkte sind somit in einer extraweiten Variante verfügbar. Die große Auswahl an Größen und Varianten ermöglicht dem Arzt und dem medizinischen Fachhandel eine patientenindividuelle Versorgung. Das fördert die Compliance und den Heilungsprozess. Selbst Kinder können mit den Kniebandagen von medi passend versorgt werden. Für sie eignen sich die kleinen Größen 1 bis 2 der Genumedi Bandagen.

Die Broschüre zu den medi Komfort-Bandagen für den Fachhandel (Art.-Nr. 30.046) sowie der Patientenratgeber zu Bandverletzungen am Sprunggelenk (Art.-Nr. 30.056) können beim medi Service-Center (Telefon 0921 912-333, E-Mail auftragsservice@medi.de) oder online unter www.medi.biz/werbemittel bestellt werden. Weitere Informationen zu den Komfort-Bandagen gibt es online unter www.medi.biz/komfortbandagen.

medi – ich fühl mich besser. Das Unternehmen medi ist mit Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.600 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 65 Jahre Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

* Maßpunkt: 15 Zentimeter oberhalb des Knie-Gelenkspalts medial

Zurück

Ansprechpartner


Nadine Kiewitt

0921 912-1737
0921 912-8737
n.kiewitt@medi.de

Kein Journalist?

Bei allgemeinen Anfragen zu medi und zu unseren Medical Produkten wenden Sie sich gerne an:

0921 912 750
0921 912 8192
verbraucherservice@medi.de

    Downloadbereich

    Mediathek

    Das könnte Sie auch interessieren

    Medical |

    Der Begriff Osteoporose aus dem Griechischen bedeutet „poröser Knochen“. Er bezeichnet eine Stoffwechselerkrankung des Skeletts, bei der die Knochen ...