Wirkung von mediven thrombexin

Funktion der medizinischen Thromboseprophylaxestrümpfe (MTPS)

thromboseprophylaxe bei bettlägerigkeit

Bei Bettruhe oder eingeschränkter Beweglichkeit sind jene Mechanismen ausgeschaltet, die den venösen Rückstrom zum Herzen fördern

Dazu zählt insbesondere die mangelnde Muskelaktivität.

Medizinische Thromboseprophylaxestrümpfe schaffen hier einen Ausgleich: Sie üben Druck (Kompression) auf die oberflächlichen Venen der Beine aus und sorgen so dafür, dass das Blut mit erhöhter Geschwindigkeit zum Herzen zurückfließt.

Unterstützt wird diese Wirkung dadurch, dass medizinische Thromboseprophylaxestrümpfe über einen abnehmenden Druckverlauf verfügen, d.h. der ausgeübte Druck ist im Bereich der Fessel höher als im Bereich des Oberschenkels.

Dieser Druckverlauf unterstützt die venöse Rückflussbeschleunigung zusätzlich.

Die medizinische Kompression unterteilt sich in vier Klassen:

Klasse 1 = Leichte Kompression
Klasse 2 = Mittelkräftige Kompression
Klasse 3 = Kräftige Kompression
Klasse 4 = Extra kräftige Kompression

Weitere Infos zu den Kompressionsklassen

War dieser Artikel hilfreich?