Achillessehne

Bei Läufern ein ausgeprägter Schwachpunkt

Achillessehne Illustration

Anatomie und Bedeutung der Achillessehne

Die Sehnen im Bereich der Ferse sind vor allem bei Läufern ein ausgeprägter Schwachpunkt. Viele Sportler sind von Schmerzen in den Achillessehnen, einer sogenannten Achillodynie, betroffen.

Der Wadenmuskel besteht aus drei Teilen, die sich im unteren Bereich der Wade zur Achillessehne vereinen und am Fersenbein ansetzen. Die rund 1,5 cm lange Achillessehne überträgt die Kraft der Wadenmuskulatur auf die Knochen - insbesondere auf den Fuß beziehungsweise die Ferse.

Achillessehne - Die stärkste Sehne des Körpers

Vor allem bei Sprüngen und Landungen muss dieser Bereich sehr großen Kräften standhalten. Beim Laufen beispielsweise wirkt auf die Achillessehne eine Kraft, die acht Mal so groß ist wie das eigene Körpergewicht.

Achilles war ein Held in der griechischen Antike. Er galt als unverwundbar. Doch er hatte eine Schwachstelle: die Ferse. Dort traf ihn während des Trojanischen Krieges ein Pfeil und Achilles verlor sein Leben. Auf Grundlage dieser Legende wurde die Achillesferse zum Synonym für eine verwundbare Stelle und zum Namensgeber der menschlichen Achillessehne.

Der Arzt stellt die Diagnose und entscheidet über die Therapie. Bei Notwendigkeit kann er medizinische Hilfsmittel (z. B. von medi) verordnen. Im medizinischen Fachhandel wird der Patient von geschultem Personal vermessen und erhält sein medizinisches Hilfsmittel für seine individuellen Bedürfnisse.

Hier geht's zur Arztsuche.

Diagnose & Therapie

Achillessehnenriss

Ursachen und Therapie eines Achillessehnenrisses

Achillessehnenriss

Produkt-Tipp

Schmerzfrei und sicher laufen mit Achillessehnenbandagen von medi

Schmerzfrei und sicher laufen

Achillessehnenbandagen

Newsletter bestellen

medi post Newsletter Anmeldung

Weitere Informationen über Gesundheit und Wohlbefinden im kostenlosen medi post Newsletter

Bestellen

War dieser Artikel hilfreich?