Tragekomfort

Für bessere Compliance

Tragekomfort der medi Bandagen und Orthesen

Für ein angenehmes Hautklima

Ein optimales Hautklima ist entscheidend für den Tragekomfort einer Bandage und damit für die Therapietreue des Patienten.

medi Bandagen bestehen daher aus atmungsaktiven Materialien und sorgen auch für den zuverlässigen Abtransport von Schweiß und den Schutz der hauteigenen Feuchtigkeit. Die integrierte Clima Comfort-Technologie transportiert Feuchtigkeit von der Hautoberfläche ab und verhindert somit ein Auskühlen der Haut.

Für ein optimales Hautklima sorgen bei den medi Bandagen zwei Faktoren:

Durchdachte Konstruktion – denn jedes therapeutisch relevante Element wird auf die Klimabedürfnisse der Haut hin entwickelt.

Neue Materialtechnologie – Clima Comfort bewirkt eine optimale Feuchtigkeitsregulierung. Das feuchtigkeitsleitende und atmungsaktive medi airtex Material sorgt bei den medi Softorthesen zudem für einen zuverlässigen Temperaturausgleich.

So funktioniert die Feuchtigkeitsregulierung optimal:

  • Der Patient sollte das Produkt auf der Haut tragen statt über der Kleidung. Clima Comfort verliert ansonsten seine Wirkung, da Baumwolle die Feuchtigkeit speichert.
  • Wird das Produkt selten gewaschen, bleiben Rückstände wie Körperfett, Schweiß und Hautschuppen zurück. Diese verkleben das Gestrick. Auch hier verliert Clima Comfort seine Wirkung.

Passform

Mangelnder Tragekomfort bei Bandagen sorgt dafür, dass Patienten ihre Bandagen nicht gerne tragen. Eine Ursache für mangelnden Tragekomfort ist der oft schlechte Sitz von Bandagen in Beugebereichen wie in der Kniekehle.

Damit das erst gar nicht auftritt, sind medi Bandagen wie die Ellbogenbandage Epicomed, die Sprunggelenkbandage Levamed oder die Genumedi Kniebandage mit sogenannten Comfort-Zonen versehen. Die Comfort-Zone beschreibt einen Bereich, der sich durch sein besonders weiches und elastisches Gestrick der Körperbewegung optimal anpassen kann. Durch diese speziellen Zonen wird das Einschneiden in Gelenkbeugen ebenso vermieden wie unnötiger Druck auf sensible Hautstellen.

Der Anwender hat bei gleicher therapeutischer Funktionalität ein weit angenehmeres Tragegefühl, was die Compliance nachweislich unterstützt.

  • Bei der Genumedi sollten die Beine zum Beispiel nicht übereinandergeschlagen oder weiter als 70° angewinkelt werden. Denn so hat das Material keinen Platz und schneidet ein.
  • Grundsätzlich sollten die Produkte häufig in der Position verändert werden, um einer Schwellung vorzubeugen.

Insbesondere Lumbalbandagen werden von ihrem Träger im Sitzen oft als unbequem empfunden.

Das führt in der Regel dazu, dass der Patient die verordnete Bandage nicht oder nur selten trägt.

Die anatomische Verschluss- und Strickform der Lumbamed Lumbalorthesen gibt dem Träger maximalen Bewegungsspielraum und optimalen Tragekomfort. Eine spezielle Schnittform an der Bandagen-Vorderseite lässt bequemes Sitzen zu, ohne die Durchblutung zu beeinträchtigen oder den Sitz der Bandage zu verändern. Die Orthese hält ihre korrekte Position, da eine Verschiebung durch Oberschenkelberührung vermieden wird.

Folgende Aspekte sollten weiterhin Berücksichtigung finden:

  • Sitzt die Bandage richtig? Sitzt sie vielleicht zu tief? Dadurch kann der Patient an Körperanspannung verlieren und die Bandage schneidet durch eine unkorrekte Position ein.
  • Sitz die Bandage zu hoch? Auch dann verliert der Patient an Körperanspannung, sodass der Bauch über den Verschlussrand reicht und drücken kann.

Das Produkt rutscht beim Patienten

Wer beim Sport oder einer anderen kontinuierlichen Bewegung ständig den Sitz seiner Bandage oder Orthese korrigieren muss, wird diese mit Sicherheit nicht lange tragen. Für den perfekten Sitz, die ungehinderte Aktivität und die zielsichere therapeutische Wirkung sind alle medi Produkte der menschlichen Anatomie optimal angepasst.

Alle medi Bandagen überzeugen mit hervorragender Passform sowie mit einem Spezialgestrick, das zusätzlich Faltenbildung reduziert. Weiterhin haben viele medi Produkte integrierte Bestandteile, die den optimalen Sitz gewährleisten und ein Abrutschen verhindern.

In der Genumedi Kniebandage beispielsweise sichert ein integriertes Rutsch-Stopp-System den optimalen Sitz, auch bei längeren Aktivitäten. Hier gewährleisten eingearbeitete Silikon-Noppen den korrekten Sitz. Ist die Haut jedoch zu trocken, kann das Rutsch-Stopp-System nicht zur Wirkung kommen. Dafür gibt es spezielle Pflegeprodukte von medi.

Physioglide Gelenke, welche die Roll-Gleit-Bewegung des natürlichen Kniegelenks nachahmen, sowie Luftkondylenpolster und Soft-Grip-Polstermaterial sichern den optimalen Sitz der M.4 Knieorthesen und verhindern ein Abrutschen. Wird das Produkt jedoch über der Hose getragen und nicht direkt auf der Haut, führt dies dazu, dass unser gut haftendes Polstermaterial seine Wirkung nicht ausbreiten kann.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren medi Bandagen und Orthesen.

Clima Comfort

Clima Comfort für perfekten Klimaausgleich

Für einen perfekten Klimaausgleich

Clima Comfort

Produkt-Tipp

Produkt-Tipp: Bandagen von medi

Muskeln und Gelenke entlasten und stabilisieren

Bandagen

Sport & Freizeit

Sport & Freizeit

Erfahren Sie hier, welche Sportart sich am besten für Sie eignet

Sport & Freizeit

War dieser Artikel hilfreich?